urlaub in italien buchen
 

Urlaub in der Lombardei

Reise-Informationen über die Lombardei

Die Lombardei liegt in Oberitalien, hat eine Grundfläche von ca. 24.000 km² und rund 9,40 Millionen Einwohner. Sie umfasst die 12 Provinzen: Bergamo, Brescia, Como, Cremona, Lecco, Lodi, Mantua, Mailand, Monza und Brianza, Pavia, Sondrio, Varese.

Geografische Lage

Die Lombardei liegt zwischen Lago Maggiore, Po und Gardasee. Die Hauptstadt der Region und zugleich bekannteste und bedeutendste Stadt ist Mailand. Die zweitgrößte Stadt ist Brescia. Die Lombardei grenzt im Norden an die Schweizer Kantone Tessin und Graubünden. Im Osten liegen die italienischen Regionen Trentino-Südtirol und Venetien, im Süden die Emilia-Romagna und Westen das Piemont.

Die Lombardei hat auf ihrem Gebiet recht hohe Anteile an den oberitalienischen Seen: dem Lago Maggiore, dem Lago di Lugano, dem Lago di Como (vollständig in der Lomardei gelegen) und dem Gardasee.

Mailand (Milano) ist die zweitgrößte Stadt Italiens und gleichzeitig Hauptstadt der Provinz Mailand und der Region Lombardei. Die weltbekannte Metropole hat rund 1.3 Millionen Einwohner, samt Provinz sind es ca. 4.5 Millionen Menschen, die in und um Mailand leben.

Mailand ist bekannt für seine florierende Wirtschaft, gleichzeitig ein Sinnbild für trendige Mode, hervorragende Designs und Medien. Berühmt ist die Stadt auch für verschiedene Sehenswürdigkeiten, wie den Mailänder Dom, das weltbekannte und renommierte Opernhaus Mailänder Scala, Castello Sforzesco (Mailänder Burg), Museo Bagatti Valsecchi, Pinacoteca di Brera (Gemäldegalerie mit Werken u.a. von Tintoretto, Caravaggio) , die Mailänder Messe und die Galleria Vittorio Emmanuele II (riesige, prunkvolle Einkaufspassage im Jugendstil).

Zu den bekanntesten Persönlichkeiten am Mailänder Hof gehörte im 15. Jahrhundert Leonardo da Vinci. Er entwarf die Schleusen für den Ausbau des Kanalsystems und schuf unzählige Skizzen und Notizen. In der Mailänder Kirche Santa Maria delle Grazie kann man sein weltberühmtes Fresko "Das Abendmahl" bewundern.

Eine weitere bekannte Stadt in der Lombardei ist Como (Chum), Hauptort der gleichnamigen Provinz Como, rund 50 km nördlich von Mailand. Como liegt am Lago di Como (Comer See) und an der Grenze zur Schweiz. Como ist die größte Stadt im Tessin. Zu den Sehenswürdigkeiten von Como zählen die antike Stadtmauer, das antike Stadtverwaltungsgebäude Broletto, S. Abbondio (romanische Kirche mit Fresken aus dem 11. Jahrhundert), Villa Olmo, Castello Baradello, die Fußgängerzone im historischen Stadtkern, Funicolare - eine historische Standseilbahn von Como zu dem idyllischen Dorf Brunate, Tempio Voltiano (Volta-Tempel) und der Dom von Como.

Ferienhäuser in der Lombardei können Sie hier mieten »

 

Foto: © Prestong | Dreamstime.com, Torbole, Lake Garda, Italy.