Belmonte in Sabina

Urlaub in Belmonte in Sabina

Belmonte in Sabina gehört zur Provinz Rieti und liegt rund 750 Meter oberhalb des Turano Tals in der italienischen Region Latium. Der hier verlaufende langgestreckte und waldreiche Höhenzug ist Teil der Sabiner Berge.

Zusammen mit 11 weiteren Gemeinden gehört Belmonte in Sabina zur Vereinigung Comunità Montana del Turano, die sich der Förderung der ländlichen Kultur und des Tourismus sowie dem Naturschutz widmet. Momentan leben in dem kleinen Bergdörfchen nur noch knapp 680 Einwohner, die liebevoll „Belmontesi“ genannt werden. Viele sind abgewandert.

Belmonte in Sabina ist besonders für Urlaubsgäste zu empfehlen, die die Natur der Sabiner Berge beim Wandern genießen möchten und einen Abstecher nach Rom planen.

Freizeitangebote in Belmonte in Sabina

Belmonte in Sabina liegt an der Via Vittorio Veneto, die zunächst in die Via Cava übergeht. Diese endet allerdings als Sackgasse rund 600 Meter hinter dem Bergdorf. Das Freizeitangebot des Dörfchens ist vor allem von ländlicher Geselligkeit geprägt. Man trifft sich gern an der zentralen Piazza Roma, um miteinander zu reden oder etwas zu trinken. Zudem sind Gäste herzlich willkommen, bei der Olivenernte zu helfen. Die reizvolle Umgebung der Sabiner Berge, die zum Abruzzischen Apennin gehören, zieht Wanderfreunde aber auch Mountainbiker an.

Sehenswertes in Belmonte in Sabina

Am westlichen Rand der beschaulichen Piazza Roma liegt die kleine katholische Kirche der Pfarrei San Salvatore. Im Centro Anziani ist die Bibliothek von Belmonte in Sabina untergebracht.

Anreise

Zur Anreise wird ein PKW benötigt, der als Mietwagen beispielsweise auch am rund 110 Kilometer in südwestlicher Richtung entfernt liegenden Flughafen von Rom erhältlich ist.

Ausflugsziele rund um Belmonte in Sabina

Rund 35 Kilometer nordwestlich die Stadt Rieti zu finden, die über eine schöne Altstadt verfügt. Besonders sehenswert sind hier der romanische Dom aus dem Jahr 1225 sowie die ebenfalls aus dem 13. Jahrhundert datierende Stadtbefestigung. Im Bischofspalast aus dem Jahr 1283 befindet sich bis heute der Sitz eines katholischen Bistums.

Nahezu in gleicher Entfernung, allerdings rund 35 Kilometer südlich, liegt der sehenswerte Ort Rocca Sinibalda mit seinen Burgen. Die Burg Rocca Sinibalda selbst datiert aus dem 11. Jahrhundert und besitzt in ihrem Inneren wunderschöne Fresken des 16. Jahrhunderts. Einen Besuch des aus dem 13. Jahrhundert stammenden Castello Mareri im Ortsteil Posticciola sollte man sich ebenso wenig entgehen lassen, wie die Besichtigung der Pfarrkirche Santi Agapito e Giustino. Die Ursprünge der Burg in Magnalardo reichen sogar bis in das 10. Jahrhundert zurück.

Ein weiteres lohnenswertes Ausflugsziel ist die italienische Hauptstadt Rom, die mit ihren zahlreichen Sehenswürdigkeiten rund 78 Kilometer südwestlich von Belmonte in Sabina entfernt liegt.

Foto:

Rocca Sinibalda, Ragusaibla Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, Wikimedia Commons