Santa Maria delle Grazie in Mailand

Das Kloster und die Basilika Santa Maria delle Grazie in Mailand mit dem Gemälde „Das letzte Abendmahl“ von Leonadro da Vinci gehören seit 1980 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Darüber hinaus begeistert sie mit einer außergewöhnlichen Architektur. Eine Besichtigung der Kirche ist ein Muss für jeden Kunst- und Geschichtsliebhaber bei einem Besuch in Mailand.Mehr dazu

Felsbilder des Valcamonica

Im Alpental Valle Camonica befinden sich über 300.000 faszinierende Petroglyphen, die Felsbilder des Valcamonica. Vor 12.000 Jahren begannen die Menschen sie in die Felsen zu ritzen. Die Felsritzungen geben Einblick in das Leben unserer Vorfahren und ihre Kultur. Es ist die größte Felsbilder-Sammlung der Welt. Die Felsbilder des Valcamonica gehören zum UNESCO-Welterbe.Mehr dazu

Pompeji

Die antike Stadt Pompeji ist wie Herculaneum und Stabiae beim Ausbruch des Vesuvs am 24. August 79 n. Chr. untergegangen. Sie wurde dabei aber fast vollständig konserviert. Erst im 18. Jahrhundert entdeckte man sie wieder. Pompeji gehört zu den bedeutendsten Entdeckungen der Archäologie und den beliebtesten Sehenswürdigkeiten Italiens. Wenn Sie in Kampanien sind, unbedingt ansehen!Mehr dazu

Alberobello

Die faszinierenden Trulli von Alberobello gehören zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Apulien. Die Rundbauten wurden früher von ärmeren Leuten bewohnt und kommen fast ohne Fenster aus. Dadurch schützen Sie ausgezeichnet gegen Hitze im Sommer und vor Kälte im Winter. Wer in Apulien weilt, sollte sich die 1.500 Trulli umfassende Siedlung in einem Teil von Alberobello keinesfalls entgehen lassen. Das Viertel gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe.Mehr dazu

Rom

Die „Ewige Stadt Rom“ verfügt über unvergleichlich viele historische Bauten und wertvolle Kunst- und Kulturschätze. Rom ist eins der beliebtesten Ziele für Bildungsurlauber. Neben ausgiebigen Besichtigungen sind Shopping oder Erholung in einem der Parks beliebt. Rom gehört zusammen mit den vatikanischen Besitzungen und bedeutenden Kirchen zum UNESCO Welterbe Italiens.Mehr dazu

Castel del Monte

Castel del Monte – welch ein Bau! Der achteckige Grundriss und ebensolche Türme an jeder Ecke sind ein architektonisches Meisterwerk. Um die außergewöhnliche Festung ranken sich viele Geheimnisse. Sie gehört zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten von Apulien und gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Unbedingt besuchen! Sie werden es nicht bereuen. Mehr dazu

Sassi di Matera

Die Höhlenwohnungen in den Sassi von Matera gehören zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in der Basilikata. Die ersten Höhlen wurden schon in der Steinzeit besiedelt. Viel später mussten die Bewohner aufgrund der prekären Lebensverhältnisse umgesiedelt werden. Seitdem die Sassi zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören, gibt es mehr Mittel für die Restaurierung und auch viele Touristen finden sich ein. Infos zur Geschichte und Tickets für Touren sowie Hotel-Empfehlungen in den Sassi von Matera erwarten Sie hier. Mehr dazu

Cinque Terre - Manarola

Die Cinque Terre besteht aus fünf pittoresken Dörfern, Monterosso al Mare, Vernazza, Corniglia, Manarola und Riomaggiore, die atemberaubend auf den Klippen der zerklüfteten Küste an der Riviera di Levante liegen. Das UNESCO-Weltkulturerbe ist eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten von Ligurien. Tipps zum Cinque Terre – Urlaub, Unterkünfte und Ausflüge bekommen Sie hier.Mehr dazu

Palazzo Ducale

Der Palazzo Ducale in Urbino ist ein prächtiger Renaissance-Palast, der von Herzog Federico da Montefeltro erbaut wurde und heute als Museum für die Öffentlichkeit zugänglich ist. Er beherbergt die Gemäldegalerie der Region Marken mit teilweise außergewöhnlichen Kunstwerken berühmter Renaissance-Künstler wie Raffael, Tizian und sogar Piero della Francescas „Die Geißelung Christi“. Unbedingt ansehen. Tickets finden Sie hier!Mehr dazu

Amalfiküste

Die Amalfiküste am Mittelmeer lockt mit ihrer unverwechselbaren Landschaft und den architektonisch bemerkenswerten kleinen Ortschaften, die sich an die Küste schmiegen. Die beliebte Urlaubsregion lädt zum Baden, Wandern und Erholen ein. Vom Boot aus lässt sich der Küstenabschnitt bequem erkunden. Die Küstenstraße Amalfitana verbindet die Orte. Die Amalfiküste zählt zum UNESCO-Welterbe.Mehr dazu

Villa Oplontis

Unter den vielen ausgegrabenen Villen in den im Jahr 79 vom Vesuv verschütteten Gebieten gibt es keine größeres und luxuriöseres Gebäude als die Villa Poppea, auch Villa Oplontis genannt. Das riesige Anwesen wartet in Torre Annunziata auf staunende Besucher. Tickets und Informationen erwarten Sie bei uns.Mehr dazu

Herculaneum

Das antike Herculaneum wurde beim Ausbruch des Vesuvs im Jahr 79 ausgelöscht. Viele Gebäude und Alltatsgegenständen wurden unter meterdicken, erstarrten Lavafluten begraben und dadurch über Jahrhunderte konserviert und für die Nachwelt erhalten. Es lohnt sich, sowohl die Ausgrabungsstätten von Herculaneum als auch von Pompeji zu besuchen. Alles zur Geschichte, Sehenswürdigkeiten und Reiseplanung sowie Tickets erwarten Sie hier.Mehr dazu

Kathedrale von Modena -Mittelschiff

Die Kathedrale von Modena wurde im romanischen Stil erbaut und gehört zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in der Emilia-Romagna. Damit nicht genug, hat sie die UNESCO als bedeutendes Bauwerk der Romanik zum Weltkulturerbe erklärt. Unbedingt ansehen, wenn Sie in der Region sind!Mehr dazu

Venedig

Venedig ist eine besondere Perle unter den vielen schönen Städten Venetiens. Die zum großen Teil auf Pfählen gebaute Stadt verteilt sich auf 118 Inseln. Die von zahlreichen Wasserstraßen durchzogene Lagunenstadt ist für Autos gesperrt. Besucher nehmen sich gern die Zeit, Venedig zu Fuß oder mit dem Boot zu erkunden. Venedig und seine Lagune gehören zum UNESCO-Welterbe Italiens.Mehr dazu

Verona

Die Stadt Verona verzaubert durch ihre landschaftlich reizvolle Lage an der Etsch. Sehenswert sind auch die vielen historischen Bauten in der Altstadt, welche zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört. Eine Opernaufführung in der berühmten Arena di Verona ist für viele Urlauber der Höhepunkt ihrer Verona-Reise. In den sanften Hügellandschaften der nahen Umgebung kann man sich gut erholen.Mehr dazu

Neapel

Das quirlige Neapel verkörpert die pure Daseinsfreude. Von Goethe bis Caruso besuchten zahlreiche Berühmtheiten die Stadt am Randes des Vesuvs. Wie alle Hafenstädte ist Neapel durch das Meer besonders attraktiv. Der Strand, die Thermalquellen und die vielen Freizeitangebote bieten Möglichkeiten zur aktiven Erholung. Ein Stadtbummel durch die UNESCO-geschützte Altstadt liefert Abwechslung.Mehr dazu

Paestum

Die Ausgrabungsstätten von Paestum (ital. Pesto) locken geschichtlich Interessierte und viele Tagestouristen auf der Durchreise an. Wer von Salerno aus nach Süden unterwegs ist, erkundet gern die beeindruckenden Ruinen des UNESCO-Welterbes. Etwas Zeit sollte man für das Gelände allerdings mitbringen. Zu einem längeren Aufenthalt lädt auch das benachbarte Städtchen Capaccio ein.Mehr dazu

Siena Toskana

Siena gilt als eine der schönsten Städte des Landes und gewinnt die Herzen der Besucher mit dem mittelalterlichen Charme der Altstadt und dem jährlichen Palio di Siena, dem traditionellen Pferderennen am Piazza del Campo. Das einzigartige historische Zentrum von Siena wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Die Stadt ist außerdem für eine der ältesten Universitäten Italiens bekannt. Mehr dazu

Florenz

Kunstfreunden kann die toskanische Hauptstadt nur wärmstens ans Herz gelegt werden. Paläste und Museen, die florentinische Architektur und historische Spuren von Julius Cäsar über die Medici bis zu den größten Künstlern der Renaissance lassen jedem begeisterten Betrachter die Augen übergehen. Das historische Zentrum von Florenz rund um den Dom gehört folgerichtig zum UNESCO-Welterbe.Mehr dazu

San Gimignano

San Gimignano gilt als imposanteste der toskanischen Städte. Die bis zu 54 Meter hohen Geschlechtertürme ziehen alle Blicke auf sich. Der Ort selbst ist nicht groß, dennoch sollte man Zeit mitbringen für San Gimignano. Neben Kirchen und Museen findet man eine Fülle kleiner Läden mit typischen Produkten der Toskana. Seit 1990 gehört die Altstadt zum UNESCO-Weltkulturerbe.Mehr dazu