Adria in Italien

Urlaub an der Adria in Italien

Die Küste der Italienischen Adria erstreckt sich über Hunderte Kilometer in den Regionen Apulien, Abruzzen, Emiglia-Romagna, Friaul-Julisch-Venetien, Marken, Molise und Venetien. Meer und Berge prägen die abwechslungsreiche Landschaft und an einigen Stellen reichen die Gebirge sogar bis ins Meer hinein. Vor allem im Nordosten findet man Steilküsten, während die flache Südwestküste mit ausgedehnten, feinsandigen Stränden bei den Urlaubern punktet. Nur selten wird der Strand z. B. von Flussmündungen unterbrochen.

Badeurlaub an der Italienischen Adria

Durch das milde, sonnenreiche Klima, bei dem sich die Niederschläge vorwiegend auf die Wintermonate beschränken, ist die Adriaküste ein Traum für Badeurlauber. Wassersportler können entlang der knapp 8oo Km langen Küste an nahezu jedem Küstenort ihrem Hobby nachgehen. Von Wasserski über Tauchkurse bis hin zu Wind- und Kitesurfen erwartet den Wassersportler ein breites Angebot. In jedem größeren Ferienort gibt es meist mehrere Anbieter für Wassersportaktivitäten, bei denen man üblicherweise auch die entsprechende Ausrüstung ausleihen kann.

Die Strände von Comacchio

In der Region Emilia Romagna erwarten den Besucher die sieben „Lidi“ der Comacchio. Goldgelbe Strände und klares Wasser sind die besten Vorraussetzungen zum Schwimmen, Tauchen und Surfen. Wer es etwas geruhsamer mag, kann mit einem Boot auf dem Meer schippern oder ein ausgiebiges Sonnenbad genießen.

Sehenswürdigkeiten an der Adria in Italien

Einige der schönsten Sehenswürdigkeiten an der Adria finden Sie in folgender Übersicht. Für detaillierte Informationen bitte anklicken. Mehr Sehenswertes wird in den Portraits der Adria-Orte vorgestellt.

Monte Conero

Monte Conero

Das reizvolle Vorgebirge des Monte Conero erstreckt sich an der Riviera di Conero an der Adria. Die Landzunge ist ein Traum für alle, die sich im Urlaub zwischen Bergen und Meer nicht recht entscheiden können. Der Monte Conero bietet Bergfeeling und Aktivitäten, während an der benachbarten Adria idyllische Badebuchten mit weißen Sandstränden den Badeurlaub zum Erlebnis machen.

Kathedrale von Triest San Giusto

Kathedrale von Triest

Die Kathedralkirche des Bischofs von Triest, die Kathedrale San Giusto in Triest, ist dem Schutzpatron der Stadt, dem hl. Justus, gewidmet. Die Kathedrale überragt der Dom und gilt als eines der Wahrzeichen Triests. Der heutige Bau geht auf das 14. Jahrhundert zurück.

Hafen von Triest

Hafen von Triest

Der Hafen von Triest gehört zu den größten Seehäfen Italiens und der Adria-Region. Neben dem Warenumschlag nach Österreich, Deutschland, Skandinavien, Tschechien und in die Slowakei dient er ein großer Fähr- und Kreuzfahrthafen und ist damit auch für den Tourismus in Friaul-Julisch-Venetien wichtig.

Rilkeweg

Rilkeweg in Duino bei Triest

Der Rilkeweg in Duino bei Triest wurde früh nach dem berühmten Dichter benannt. Rilke weilte als Gast auf Schloss Thurn und Taxis, wo ein literarischer Salon betrieben wurde. Auf seinem Weg durch die Natur fand Rilke Inspirationen für seine Duineser Elegien und machte die Gegend berühmt. Heute wandeln begeisterte Urlauber und Rilke-Vereher(innen) auf seinen Spuren.

Schloss Miramare

Schloss Miramare

Erzherzog Maximilian von Habsburg-Lothringen und seien Frau Charlotte schufen sich unweit von Triest ein herrliches Refugium als Alterswohnsitz: Schloss Miramare mit einem herrlichen Garten, in dem die von Maximilian auf seinen Schiffsreisen gesammelten Pflanzen gediehen. Nach kurzer Zeit des Glücks wurde das Adelshaus von tragischen Ereignissen überschattet. Mehr zum Schloss und der Geschichte seiner Bewohner erfahren Sie hier.

Fiabilandia

Fiabilandia

Bei Rimini wartet der traditionsreiche Fiabilandia-Freizeitpark vor allem auf Familien mit Kindern bis ungefähr 12 Jahre, auf welche die Fahrgeschäfte und Shows gut abgestimmt sind. Er ist etwas kleiner als der Mirabilandia Park in der Nähe, aber dafür für die Jüngeren passender.

Mirabilandia - Katun

Mirabilandia

Das Mirabilandia ist ein gigantischer Freizeitpark, bestehend aus dem Mirabilandia Park mit diversen Attraktionen und dem Wasserpark Mirabilandia Beach. Der Vergnügungspark in der Nähe von Ravenna und Rimini verspricht Spaß und Spannung für die ganze Familie.

Castello di Otranto

Castello di Otranto

Das Castello di Otranto ist eine imposante Burg in der Stadt Otranto. In früheren Zeiten boten ihre gewaltigen Mauern einen hervorragenden Schutz vor Eindringlingen. Selbst Napoleons Truppen konnten sie nur teilweise zerstören. Heute kann man die Burganlage mit einzelnen Ausstellungsstücken besichtigen.

Museum der Schiffahrt in Cesenatico

Museum der Schiffahrt in Cesenatico

Das Museum in Cesenatico (Emilia-Romagna)  besteht aus zwei Abteilungen: Zum einen der Villa Armellini. Hier kann man die antike Seefahrt kennenlernen. Schiffen, Booten und Ausrüstung sind ebenso zu sehen wie 3-D-Animationen. In der beeindruckenden schwimmenden Abteilung im Port-Kanal werden zehn Segelschiffe des 19. und 20. Jahrhunderts ausgestellt.

Piazza della Libertà in Ostuni

Piazza della Libertà in Ostuni

Die gut erhaltene Altstadt von Ostuni in Apulien mit schmalen Gässchen zwischen den weiß gekalkten Häusern stellt die Hauptattraktion des Ortes dar. Im Zentrum der Altstadt befindet sich die weit bekannte Piazza della Libertà. Neben der barocken Oronzo-Säule besichtigt man am Platz das in einem ehemaligen Kloster beheimatete Rathaus der

Lapidarium von Grado

Lapidarium von Grado

Das Lapidarium von Grado in der Region Friaul-Julisch-Venetien ist ein guter Tipp vor allem für Touristen, die sich für Geschichte interessieren. Es befindet sich gleich neben der Basilika Santa Eufemia und zählt ebenfalls zum historischen Zentrum des Ortes. In einem sehr eindrucksvollen Raum werden hier Hunderte antike Inschriften und Sarkophage

Glasmuseum in Murano

Murano Glasmuseum

Das Glasmuseum auf der Insel Murano in Venetien zeigt Erzeugnisse der Glasbläserei und erzählt von der Geschichte der Glasmacherkunst. Murano gehört zu den beliebten Ausflugszielen bei einem Urlaub in Venedig.

Erlebnisse und Ausflüge

Für Familien sind die zahlreiche Vergnügungsparks und Aquaparks entlang der Adriaküste beliebte Ausflugsziele. Bei Riccione zum Beispiel liegt der Wassersportpark Aquafun, der auf über 150 000 Quadratmetern Seen, Lagunen und Riesenrutschen bietet.

Beliebte Orte für Adria-Urlaub in Italien

Städteurlaub in Venedig, Ravenna, Padua, Ferrara und Urbino

Neben Natur- und Badefreuden hat die italienische Adriaküste auch Kunst und Kultur satt zu bieten. Ausflüge nach Venedig, Ravenna, Padua, Ferrara und Urbino sind für historisch Interessierte ein Muss. Die Kulturstädte liegen in unmittelbarer Nähe der Badeorte, so dass Adria-Urlauber Kultur und Erholung leicht miteinander verbinden können.

Badeorte: Rimini, Jesolo, Caorle, Bibione, Grado, Ravenna

Wer vor allem baden möchte und auf Gesundheit und Wellness großen Wert legt, der ist in den Kur- und Badeorten wie Rimini, Benedetto del Tronto, Chioggia, Jesolo, Caorle, Bibione, Grado und Ancona bestens aufgehoben.

Rimini ist mit zahlreichen Hotels, bestens ausgestatteten Stränden und vielen Angebote für Freizeit und für den Abend der bekannteste Urlaubsort der italienischen Adriaküste. Rund um die Uhr kann man sich hier erholen und vergnügen. Zudem ist Rimini mit seiner historischen Altstadt ein sehenswerter Ort.

Einer weiter bekannter Orte an der Adria ist Ravenna. Ein breites Wassersportangebot, vielseitige Ausgehmöglichkeiten bis weit in die Nacht hinein und feinste Sandstrände erwarten den Reisenden in Ravenna. Auch kulturell gesehen ist die Stadt eine Reise wert. Einige der historische wertvollen Gebäude zählen sogar zu UNESCO Weltkulturerbe.

Aber auch die weniger bekannten Ferienorte wie zum Beispiel Riccione, ein eleganter und etwas ruhigerer Badeort, San Benedetto del Tronto mit seinen vielen Palmen, und Grado, der Fischerort mit malerischer Altstadt, sind eine Reise wert.

Die schönsten Adriaorte Italiens auf einen Blick

Hier ein Überblick über die beliebtesten Orte an der Adria. Bitte klicken Sie auf die Fotos, um zur Detailseite zu gelangen.

Ancona - Küste und Kathedrale

Ancona

Die Universitätsstadt Ancona ist die Hauptstadt der Marken und hat einen der wichtigsten Häfen der mittleren Adria, an dem auch viele Kreuzfahrtschiffe anlegen. Dennoch muss man nicht befürchten, dass die Stadt touristisch überlaufen ist. Sie bietet einen Mix aus historischen Sehenswürdigkeiten und modernen Gebäuden. Ancona eingebettet in eine wunderbare Landschaft an der Riviera del Conero.

Venedig

Venedig

Venedig ist eine besondere Perle unter den vielen schönen Städten Venetiens. Die zum großen Teil auf Pfählen gebaute Stadt verteilt sich auf 118 Inseln. Die von zahlreichen Wasserstraßen durchzogene Lagunenstadt ist für Autos gesperrt. Besucher nehmen sich gern die Zeit, Venedig zu Fuß oder mit dem Boot zu erkunden. Venedig und seine Lagune gehören zum UNESCO-Welterbe Italiens.

Lido di Venezia

Lido di Venezia

Legendäre Hotels, die Internationalen Filmfestspiele und natürlich die einzigartige Lage – direkt an der offenen Adria unweit von Venedig – machen Lido di Venezia zu einem beliebten Reiseziel. Der Ort liegt auf einer langgestreckten Insel, die die Lagune von Venedig von der offenen Adria trennt – für Strandurlauber ist Lido di Venezia also ein ebenso lohnendes Ziel wie für Städtereisende.

Lido di Jesolo

Lido di Jesolo

Lido di Jesolo punktet mit seiner ausgereiften touristischen Infrastruktur. Die Urlauber sind begeistert von den langen, goldgelben Sandstränden an der Adria mit den angrenzenden Pinienwäldern. Neben dem Wassersport kann man wandern, radeln oder bei Strandparties und Konzerten viel Spaß haben. Besondere Anziehungspunkte sind die gigantische Einkaufsmeile und das Sea Life.

Campomarino

Campomarino

Der Badeort Campomarino liegt in einer faszinierenden Landschaft an der süditalienischen Adriaküste. Naturparks, Lagunen, die von Süßwasserquellen gespeist werden, und vorgelagerte zauberhafte Inseln des Tremiti Archipels, all das macht den Urlaub in Campomarino so abwechslungsreich. Die Natur erzeugt hier Farbkompositionen, die an die Gemälde alter italienischer Meister erinnern.

Marina di Montenero

Marina di Montenero

Marina di Montenero lockt mit einladenden Stränden und Badebuchten ans azurblaue Meer. Der hübsche Ort erstreckt sich zu Füßen der Abruzzen, die im Hinterland eine grandiose Kulisse bilden. Der schöne Sandstrand, das saubere Wasser und die facettenreiche Landschaft sorgen dafür, dass sich Marina di Montenero neben seinen bekannten Nachbarn Vasto und Termoli behaupten kann.

Termoli

Termoli

Termoli ist eine imponierende Festungsstadt an der Adria mit herrlichen feinkörnigen Sandstränden. Auf demselben Breitengrad wie die „Ewige Stadt“ Rom gelegen, bietet Termoli bestes Badewetter. Im Hinterland der Hafenstadt zwischen Abruzzen und Apulien laden die Gebirgsschluchten und Wälder der Apenninen-Ausläufer zu langen Wanderungen durch paradiesische Naturreservate ein.

Cavallino

Cavallino

Cavallino ist ein Teil der Gemeinde Cavallino-Treporti. Die Landzunge, auf der sich der Ort befindet, erstreckt sich bis in die Lagune von Venedig und grenzt auf der anderen Seite mit ihrem Ufer an die italienische Adria. Der nächste größere Ort ist Padua. Cavallino bietet einen sehr schönen Strand und viele Freizeitmöglichkeiten, ist aber glücklicherweise noch nicht überlaufen.

Porto Santa Margherita

Porto Santa Margherita

Porto Santa Margherita liegt in der Nähe von Caorle. Der Ort ist aufgrund seines riesigen Yachthafens und der Lage direkt an der Adria vor allem für Wassersportler ein beliebtes Ziel. Aber auch an Land kann man hier in aller Ruhe seinen Urlaub in einem modernen Ferienhaus verbringen, während ganz in der Nähe viele Weingüter sowie die Kulturstadt Venedig zu Ausflügen einladen.

San Benedetto del Tronto - Strand

San Benedetto del Tronto

San Benedetto del Tronto wirkt mit seinem weitläufigen Strand, an dem die Palmen fast bis ans Meer heranreichen, sehr anziehend auf Urlauber. Die lebendige Kleinstadt mit der einladenden Promenade ihrem quirligen Nachtleben hat außerdem einen bedeutenden Fischereihafen, weshalb die Restaurants hier unzählige Köstlichkeiten aus Neptuns Reich anbieten.

Rosolina Mare

Rosolina Mare

Rosolina Mare ist ein ruhig gelegener Ort, welcher sich umgeben von Pinienwäldern auf einer Landzunge in der italienischen Adria erstreckt. 150 Meter breite Sandstrände in der Nähe von Naturparks und blühenden Gärten bieten Familien sowie anderen Erholungssuchenden großzügige private und öffentliche Liegeplätze. Für das leibliche Wohl ist in guten Restaurants und Eiscafés gesorgt.

Numana - Strand

Numana

Südlich von Ancona, in der gleichnamigen Provinz, liegt der Badeort Numana zu Füßen des Monte Conero. Dieser Berg, der steil bis an die schmale Küste heranreicht, gab der Riviera del Conero ihren Namen. Seine bewaldeten Hänge und steilen Klippen bilden einen fantastischen Kontrast zum azurblauen Meer. An den zauberhaften Badebuchten lässt es sich gut entspannen.

Eraclea Mare

Eraclea Mare

Eraclea Mare ist das direkt an der Adriaküste gelegene touristische Zentrum der italienischen Gemeinde Eraclea. Weite Teile des Gemeindegebietes waren noch während des achtzehnten Jahrhunderts von Sumpfgebieten bedeckt und wurden trockengelegt. Ein schöner Fleck in Eraclea Mare ist die Laguna del Mort, in deren Gebiet sich viele seltene Vögel beobachten lassen.

Strand von Caorle

Caorle

Caorle ist ein touristisches Zentrum im Norden der Adriaküste. Die Kleinstadt wird während der Hauptsaison zwischen Mai und September zum „Hotspot“ für Sonnenanbeter, Familien mit Kindern und naturverbundene Urlauber. Kilometerlange Strände, das ursprüngliche Hinterland mit Lagunen und Weinbergen sowie das interessante Freizeitangebot können überzeugen.

Strand in Bibione

Bibione

Bibione gehört zu den beliebtesten Urlaubsorten an der Adriaküste. In der Freizeit dreht sich viel ums Wasser. Baden, Surfen, Kanufahren oder Segeln und noch viele Aktivitäten mehr werden in Bibione angeboten. Neben Familien mit Kindern, welche die optimalen Badebedingungen schätzen, kommen auch junge Leute nach Bibione, denn auch auf sie warten viele Angebote.

Lignano Sabbiadoro - Hafen

Lignano

Lignano an der Adria steht für Badespaß pur. An kilometerlangen Stränden und in den Einkaufstraßen tummeln sich sowohl Aktivurlauber, als auch Familien mit Kindern und Naturliebhaber. Zahlreiche Freizeitangebote und die optimale touristische Infrastruktur sind weitere Pluspunkte für Lignano. Bei guter Küche und italienischer Gastlichkeit fühlt man sich schnell sehr wohl.

Aprilia Marittima

Aprilia Marittima

Jules Vernes Kapitän Nemo hätte mit seiner Nautilus keine Sekunde gezögert, in Aprilia Marittima anzulegen. Die beliebte Enklave für Wassersportler und Skipper an der Lagune von Marano hat sich durch ihre modernen Hafenanlagen und umfassenden Serviceleistungen zielstrebig zu einem anspruchsvollen nautischen Zentrum am Adriatischen Meer entwickelt.

Lignano Sabbiadoro

Lignano Sabbiadoro

Der feine, goldige Sandstrand lockt nach Lignano Sabbiadoro, dem bekanntesten Ortsteil von Lignano, auf der gleichnamigen Halbinsel in der Adria. Moderne Ferienanlagen, ansprechendes Entertainment, Sport- und Freizeitangebote sowie kilometerlange Sandstrände sind gute Argumente für Gäste aus ganz Europa, den Sommerurlaub in Lignano Sabbiadoro zu verbringen.

Grado

Grado

Urlaub im mediterranen Grado bedeutet beste Erholung für Jung und Alt. Die schönen Sandstände an der Adria laden zum Relaxen ein, während Wassersportler ihrem Hobby nachgehen können. In den Wellness-Zentren oder während einer Radtour durch die zauberhafte Umgebung lässt es sich bestens entspannen. Die jodhaltigen Luft verspricht Linderung für verschiedene Leiden.

Triest - Schloss Miramar

Triest

Wanderfreunde, Sonnenhungrige und Architekturbegeisterte kommen in Triest auf ihre Kosten. Die Stadt an der Adria vereint Wiener Charme mit mediterranem Flair. Gemütliche Cafés laden nach dem Shoppen und Sightseeing zum Verweilen ein. Badebuchten und Strände der Umgebung Triests bieten glasklares Wasser und Liegeplätze zum Sonnen.

Grado-Pineta

Grado-Pineta

Wer sich für eine Erholung am Wasser interessiert, der ist in Grado-Pineta genau richtig. Neben den Stränden bietet Grado die Möglichkeit zum Baden in einem überdachten Thermalbad. Dazu gibt es in der Stadt auch die Möglichkeit zu gesundheitsfördernden Behandlungen im Kurzentrum.

Ravenna - Basilica di Sant'Apollinare in Classe

Ravenna

Ravenna beeindruckt durch seinen interessanten geschichtlichen Hintergrund, viele imposante Bauwerke und traditionelles Handwerk. Die Stadt an der Adria zeigt sich an der Küste von ihrer quirligen, sonnigen Seite. Die Verbindung von Kultur- und Badeurlaub bietet Reisenden ein ganz besonderes Urlaubserlebnis, das durch die unberührte Natur des Umlandes abgerundet wird.

Milano Marittima

Milano Marittima

Das Badeparadies Milano Marittima, ein Ortsteil der Gemeinde Cervia, erstreckt sich an der italienischen Adriaküste. Der exquisite Badeort entstand im Jahr 1911 durch eine Kooperation zwischen einer reichen Mailänder Familie und der Gemeinde Cervia. Der Großteil des Ortes liegt malerisch in einem Pinienwald. Neben Baden, Wassersport und Wandern sind auch Golf und Tennis möglich.

Lido degli Estenesi

Lido degli Estensi

Lido degli Estensi ist ein bekannter Badeort mit Yachthafen an der Adria und gehört zur Gemeinde Comacchio. Die Orte bilden zusammen die Lidi di Comacchio. Familien mit Kindern zieht es oft an den Strand oder ins Freibad mit der riesigen Rutsche. Für Sport und Freizeit wird viel geboten. Abends kann man den Tag bei Musik und Tanz gesellig ausklingen lassen.

Lido di Spina

Lido di Spina

Lido di Spina gehört gemeinsam mit sechs benachbarten Badeorten zur Gemeinde Comacchio. Die direkt an der Adriaküste gelegenen Ortschaften werden zusammengefasst auch als Lidi di Comacchio oder als Lidi Ferraresi bezeichnet. Alle Orte bieten Familien, auch mit kleinen Kindern, beste Möglichkeiten für einen entspannten Badeurlaub am Mittelmeer.

Lido delle Nazioni

Lido delle Nazioni

Lido delle Nazioni gehört zur Gemeinde Comacchio und ist einer von sieben Badeorten, welche gemeinsam die Lidi di Comacchio bilden. Badeurlauber und Familien mit Kindern kommern sehr gern nach Lido delle Nazioni, da der Strand sehr seicht ins Wasser abfällt. Während kühlerer Tage kann man im Thermalbad relaxen. Für abwechslungsreiche Freizeitangebote ist im Ort gesorgt.

Casal Borsetti

Casal Borsetti

Das ehemalige Fischerdorf Casalborsetti liegt in dem idyllischen Gebiet an der Lagune, die sich zwischen Venedig und Ravenna erstreckt. Reisenden jeden Alters bieten sich herrliche Badestrände, viel Natur und ein abwechslungsreiches Angebot für Sport und Freizeit: Radtouren und Ausflüge in die noch naturblassene Landschaft der Gegend begeistern die Besucher.

Rimini - Hafen

Rimini

Lange Sandstrände, das mediterrane Klima und die zahlreichen Sport- und Unterhaltungsangebote machen Rimini für Badeurlauber zu einem attraktiven Reiseziel. Einige aus der Römerzeit stammende Bauwerke lassen erkennen, dass die zwischen Hügeln und Meer gelegene Stadt an der Via Emilia schon seit Jahrtausenden ein bedeutender Ausflugsort ist.

Riccione

Riccione

Riccione lockt mit einem schönen Badeurlaub am langen Sandstrand und bietet jungen Aktivurlaubern und Familien zahlreiche Freizeit-Möglichkeiten. Der Urlaubsort an der Adria liegt benachbart zu Rimini. In der sehenswerten Innenstadt lädt Riccione mit zahlreichen Cafés, Restaurants und Boutiquen bekannter Designer sowie großen Einkaufszentren zu ausgedehnten Shoppingtouren ein.

Cesenatico

Cesenatico

Die Küste bei Cesenatico bietet einige der schönsten Strände der Adria. So tummeln sich im Sommer viele Badelustige im Ort. Für Freizeit und Wassersport gibt es etliche Angebote. Man kann auch zu Fuß oder per Rad das Hinterland erkunden oder dem Schifffahrtsmuseum einen Besuch abstatten. Eiscafés, Bars und Gasstätten komplettieren den angenehmen Gesamteindruck des Ortes.

Cattolica

Cattolica

Cattolica ist die östlichste Gemeinde in der Region Emilia-Romagna und liegt an der Küste der Adria in Italien. Der Name des Ortes drückt die Ablehnung der frühen Bewohner gegen den Arianismus aus. Der zwei Kilometer lange, gepflegte Strand punktet mit seiner Strandpromenade und einer sehr guten Wasserqualität. Cattolica wird besonders von Familien als Urlaubsort geschätzt.

Bellaria-Igea Marina

Bellaria-Igea Marina

Bellaria-Igea Marina an der Adria ist ein beliebter Ferienort für die ganze Familie. Kindersichere Strände, Spiel und Spaß im und am Wasser sorgen für Abwechslung. In den Freizeitparks im Ort, wie z. B. dem Aquabel oder dem Schmetterlingsgarten, wird besonders den Kindern viel geboten. Kulturelle Ereignisse und die zauberhafte Landschaft lassen den Urlaub zu einem Erlebnis werden.

Bari

Bari

Die Universitätsstadt Bari an der Adria ist das wirtschaftliche Zentrum von Apulien. Neben der Industrie ist auch die Schifffahrt bedeutend, denn der Fährhafen verbindet die Region mit wichtigen Orten in Kroatien oder Griechenland. Die Stadt ist modern und lebendig. Sie bietet Gästen in Museen und der historischen Altstadt einen Streifzug durch die Geschichte der Region.

San Menaio

San Menaio

Das Küstendorf San Menaio hat sich auf Strandgäste spezialisiert und offeriert erstklassige Wasserqualität und einen schönen Sandstrand. Für Abwechslung in der Freizeit ist ebenso gesorgt. Neben Angeboten im und am Wasser sind Trekking-, Rad- und Quadtouren beliebt. Die bis an den Strand heranreichenden Pinienwälder prägen die schöne Landschaft San Menaios.

Vieste

Vieste

Vieste an der Adria ist der geeignete Ort zum Entspannen. Zauberhafte Sandstrände laden zum Sonnenbaden ein. Windsurfer und Segler können ihr Hobby ausleben. Die herrlichen Küstenlandschaften begeistern Wanderfreudige. Kulturinteressierte entdecken die Sehenswürdigkeiten der Altstadt. Ausflüge zu den Meeresgrotten gehören zu den Höhepunkten.

Peschici

Peschici

Peschici, die weiße Stadt auf den Klippen der Halbinsel Gargano, ist ein interessantes Urlaubsziel für Badelustige und Natururlauber. Statt großer Hotelburgen prägen schöne Ferienanlagen und Campingplätze mit Strandzugang das Bild. Im Stadtzentrum warten Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten. Der waldreiche Gargano- Nationalpark ist ein ideales Wandergebiet.

Ostuni

Ostuni

Ostuni ist eine Stadt mit über 30.000 Einwohnern in der Region Apulien. Der historische Ortskern von Ostuni mit den typischen weiß gekalten Häusern befindet sich acht Kilometer landeinwärts. Zur Stadt gehört der vorgelagerte Badeort Marina di Ostuni an der Adria. Die mittelalterliche Struktur des Hauptortes mit den kleinen engen Gassen und Treppen ist in Ostuni gut erhalten.

Carovigno

Carovigno

Die Kleinstadt Carovigno auf der Halbinsel Salento präsentiert festliche Kultur am Meeresstrand und historische Gebäude im Hinterland. Das malerische Umland ist eine hervorragende Urlaubskulisse, vor allem wenn das Vergnügen im Vordergrund steht. Fernab der großen Tourismuszentren gibt es gemütliche Strandpartys ohne den Anklang von Massentourismus.

Otranto

Otranto

Otranto ist vor allem durch seinen Hafen bekannt. Er ist wirtschaftlich wichtig, aber auch bei Freizeit-Kapitänen beliebt. Neben den Stränden der Stadt gibt es etwas außerhalb den Porto Badisco, einen sehr schönen, naturbelassenen Strand an einem Küstenabschnitt mit sehr guter Wasserqualität. Eine interessante Sehenswürdigkeit Otrantos ist die Kathedrale mit schönen Mosaiken.

Francavilla al Mare

Francavilla al Mare

Ein Urlaub in Francavilla al Mare an der Adriaküste lohnt sich zu jeder Jahreszeit. Im Sommer punktet die hübsche Stadt mit gepflegten Sandstränden und vielen Freizeitangeboten für einen erholsamen, aktiven Sommerurlaub. Im Herbst lohnen sich Wanderungen und im Winter findet man in rund 50 Kilometer Entferung sogar Skiloipen und schneesichere Abfahrtsstrecken.

Giulianova

Giulianova

Der bezaubernde Badeort Giulianova teilt sich in Giulianova Paese, die auf einer Anhöhe liegende Altstadt, und das moderne Giulianova Lido an der Adriaküste. Neben dem breiten Strand und dem auf Touristen ausgerichteten Hafen im Stadteil Giulianova Lido gibt es in Paese auch einige historische Sehenswürdigkeiten zu entdecken, so unter anderem den Dom S. Flaviano.

Vasto

Vasto

In Vasto an der Adria hat man die Qual der Wahl: Baden, Tauchen, Surfen, Kanufahren, Paragliding und Segeln gehören zu den Freizeitangeboten. Die Küstenlandschaft ist ebenso reizvoll wie die historische Altstadt. Es gibt viel zu entdecken: das mächtige Castello Caldora, die Cattedrale di San Giuseppe, ein Museum, die Pinakothek und den Wasserpark Aqualand.

Silvi Marina

Silvi Marina

Silvi Marina ist ein vorgelagerter Stadtteil von Silvi an der Adriaküste in den italienischen Abruzzen. Der andere bedeutende Ortsteil der Gemeinde heißt Silvi Alta und liegt oberhalb des Meeres auf einem Berg. Silvi Alta besitzt eine gut erhaltene mittelalterliche Altstadt, während sich in Silvi Marina der sechs Kilometer lange, feine Sandstrand befindet, den Urlauber so lieben.

Roseto degli Abruzzi

Roseto degli Abruzzi

Roseto degli Abruzzi an der Adria ist auf Badeurlauber eingestellt. Mediterranes Klima, ein langer Sandstrand, glasklares Wasser und eine hübsche Strandpromenade locken Familien, Senioren und junge Leute in die Adriastadt. Zahlreiche Musikveranstaltungen und Sommerfeste sorgen für Abwechslung. Zudem lädt die Innenstadt mit ihren Märkten zum Bummeln und Shoppen ein.

Pineto

Pineto

Am ca. 2 km langen Strand von Pineto lässt sich der Badeurlaub richtig genießen. Er wird von vielen Touristen gelobt. Das Dorf wirkt gemütlich und ist für Ruhe und Erholung Suchende mehr geeignet, als für Reisende, die ein reges kulturelles oder Nachtleben schätzen. Für einen größeren Einkaufsbummel und Tagestouren in interessante Städte bieten sich viele Ziele im Umkreis an.

Casalbordino

Casalbordino

Badeurlauber finden in Casalbordino viele lange Sandstrände und die dazugehörigen Cafés und Restaurants. Wer es etwas ruhiger mag, fährt ins Hinterland: In den Hügeln rund um Casalbordino wächst hervorragender Wein. Nur einige Kilometer weiter findet man sich schon in der rauen Bergwelt des Abruzzengebirges, mit seiner beeindruckenden Tier- und Pflanzenwelt.

Alba Adriatica

Alba Adriatica

Alba Adriatica ist ein beliebter Badeort an der Westküste Italiens. Die Stadt, umgeben von sanften Hügeln und Pinienwäldern, ist sehr familienfreundlich und beeindruckt mit wunderschönen Stränden und ansprechenden Unterkünften. In den sonnenreichen Sommermonaten fühlen sich Urlauber und Wassersportler in der Stadt im Val Vibrata besonders wohl.

Pescara

Pescara

Die Hafenstadt Pescara punktet vor allem bei Badeurlaubern mit ihren schier endlos langen Stränden, der hübschen Strandpromenade und den gemütlichen Hafenlokalen. Die Fischer bieten Bootsausflüge für Touristen an. Konzerte, Ausstellungen und Sportevents komplettieren das Angebot. Selbst in der kalten Jahreszeit kommen Kurgäste nach Pescara.

Montesilvano

Montesilvano

Wollte man die Vorzüge von Montesilvano mit wenigen Worten zusammenfassen, könnte sich das so anhören: Traumhafte Sandstrände locken Reisende aller Altersgruppen, Singles und Paare, Familien mit Kindern, Groß und Klein, Jung und Alt. Die Gaumenfreuden der italienischen Küche tun ein Übriges, so dass viele Besucher sagen: „Wir kommen gern wieder“.

Mestre

Mestre

Wenngleich Mestre offiziell als Stadtteil Venedigs gilt, so wird er nicht umsonst als eigenständiger Ort angesehen. Im Tourismussektor soll nämlich so verhindert werden, dass die architektonischen, kulturellen und historischen Pluspunkte von Mestre zwischen Gondeln, Markusplatz und Rialtobrücke untergehen. Mestre ist mehr als eine Ausgangsbasis für Venedigbesucher.

Sport und Freizeit

Begriffe wie Sonne, Strand und la dolce Vita verbindet man üblicherweise mit der Adria in Italien. Doch dass gerade diese Küstenregion mit ihrem Hinterland ein Eldorado für Sportler ist, wissen nur die wenigsten Touristen.Urlauber mit sportlichen Ambitionen finden in der Region zwischen der Meerenge der Straße von Otranto bis hin zum Golf von Triest ein reichhaltiges Angebot, um die Urlaubstage abwechslungsreich zu gestalten.

In Bibione lassen sich entspannende Wellnesstage in der Therme verbringen. Frisch erholt hat man dann neue Kräfte für ein Match auf einem der Tennisplätze. Reiten, Beachvolleyball, Parafly, Surfen und Wasserski werden ebenfalls in der Region angeboten.

Zur Abwechslung bietet sich eine Fahrradtour auf einer der vielen Routen durch die duftenden Pinienwälder und Grünflächen an. Man ist bestens auf Radsportfans eingestellt, was sich an den zahlreichen angebotenen Radtouren bzw. Routen und an der Spezialisierung vieler Hotels zeigt.

Durch die facettenreiche Landschaft lassen sich auch Touren mit Kindern gut planen. Viele Strecken führen vorwiegend durch flache, ebene Gebiete. Diese bieten sich besonders für Familienausflüge an. Als Startpunkt eignet sich zum Beispiel Porto Potenza Piceno in der Ferienregion Marken. Sowohl die kleinen Fischerdörfer als auch das bezaubernde Hinterland empfehlen sich für Radtouren. Unterwegs kann man unter anderem die Gärten „Giardino Bonaccorsi“ aus dem 18. Jahrhundert bewundern.

Für Urlauber, die lieber zu Fuß die herrliche Landschaft der italienischen Adria erkunden möchten, bieten sich unzählige Wanderrouten an. Auch hier gibt es nicht nur für Erwachsene viel zu erleben, sondern auch Kinder kommen voll auf ihre Kosten. Während einer Wanderung lassen sich mit etwas Glück Reiher, Stelzenläufer oder auch Fischreiher beobachten und fotografieren. Auf Tagestouren entlang der Küste kann man den Fischern bei der Arbeit zusehen und sich ein erfrischendes Gelato gönnen.

Doch auch für Wintersportfreunde hält die Region attraktive Angebote bereit. Die Skigebiete der Dolomiten sind das Ziel vieler Skiurlauber. Mehr dazu erfahren Sie unter Skiurlaub in Italien und auf der Informationsseite über Urlaub in den Dolomiten.

Die italienische Adria bietet jedem Feriengast die Möglichkeit, einen entspannenden und aktiven Urlaub zu erleben.  Vielen Hoteliers sind gern bei der Planung behilflich und empfehlen Sport-, Reit- und Diving – Center, die sich in großer Anzahl in den Küstenorten befinden.

Ferienwohnungen & Ferienhäuser an der Italienischen Adria

Sie möchten Ihren Urlaub in einer Ferienwohnung oder einem Ferienhaus an der Italienischen Adria verbringen? Dann sind Sie bei uns genau richtig.

In der folgenden Datenbank erwarten Sie zahlreiche attraktive Ferienobjekte an der Italienischen Adria, zum Beispiel in Venedig, Bibione, Rimini, Lignano, Lido di Jesolo, Rosolina Mare und auf der Isola Albarella. Ferienhäuser und Ferienwohnungen an der Adria »

 

 

Fotos:

Hafen von Grado © minnystock | Dreamstime.com