Pineto

Urlaub in Pineto

Pineto (Provinz Teramo) liegt an der Adriaküste in den italienischen Abruzzen. Zur Nachbarschaft gehören Atri, Roseto degli Abruzzi und Silvi. Die Stadt hat etwa 14.000 Einwohner und ist nach dem Pinienhain (ital. Pineto) benannt, welcher sich entlang des Strandes erstreckt. Der Ort Pineto wurde während der 1930er Jahre neu angelegt. Die meisten der ursprünglichen Bewohner kamen aus der benachbarten Gemeinde Mutignano. Heute ist Mutignano ein Ortsteil von Pineto. Der Bahnhof Pineto-Atri liegt zwischen beiden Städten an der Bahnstrecke von Teramo nach Pescara. Ein weiterer Haltepunkt befindet sich in Scerne di Pineto.

Durch die günstigen klimatischen Bedingungen kann im Umfeld von Pineto Wein der Sorte Montepulciano d’Abruzzo für den DOC angebaut werden.

Freizeitangebote in Pineto

Die interessantesten Aktivitäten während des Urlaubs in Pineto sind das Baden und das Radfahren. Der zwei Kilometer lange Sandstrand ist mit der Blauen Flagge der Europäischen Union für hervorragende Wasserqualität ausgezeichnet. Der Strand von Pineto fällt sehr flach in die Adria ab, so dass Kinder dort ungefährdet baden und spielen können.

Der Pinienwald lädt ebenso wie die Weinberge zu ausgedehnten Spaziergängen ein. Die Gemeinde Pineto fördert den Fahrradtourismus an der Adria. Radfahrer bewegen sich in Pineto und Umgebung auf ausgewählten Strecken mit einem nur geringen Aufkommen motorisierter Verkehrsteilnehmer. Zudem befindet sich Pineto an einem Fahrradwanderweg, welcher entlang der Adriaküste führt.

Das größte Fest in Pineto ist das Marienfest im Ortsteil Mutignano, welches Anfang August stattfindet und drei Tage andauert. Zu einem Urlaub in Pineto gehört natürlich der Genuss des am Ort angebauten Weines. Aus der bevorzugt angebauten Traube Montepulciano wird in Pineto und Umgebung ein köstlicher Rotwein gewonnen. Eine Spezialität von Pineto ist der Timballo, ein mit Gemüse, Fleisch oder Fisch gefüllter Pfannkuchen.

Sehenswürdigkeiten in Pineto

Am Ende des Strandes von Pineto befindet sich der Torre di Cerrano, welcher aus der byzantinischen Zeit stammt und als Verteidigungsanlage gegen islamische Eroberer errichtet wurde. Heute beherbergt der Turm ein Meeresforschungsinstitut. Bedeutend mehr Sehenswürdigkeiten als der Hauptort bietet der Ortsteil Mutignano, welcher über einen mittelalterlichen Stadtkern verfügt. Von den zahlreichen Kirchen in Pineto-Mutignano ist die romanische Chiesa San Silvestre am interessantesten. Typisch für Mutignano sind die Murales, bei welchen es sich um Wandmalereien an Mauern und Hauswänden handelt. Die überwiegende Mehrheit der Murales zeigt alltägliche Themen, die in einer künstlerisch bemerkenswerten Weise umgesetzt wurden.

Ausflugsziele rund um Pineto

Zehn Kilometer landeinwärts von Pineto liegt die Nachbarstadt Atri, welche im Altertum als Hadria bekannt war und die antike Bausubstanz zu einem großen Teil weiterhin erkennen lässt. Die Kathedrale Santa Maria Assunta zeigt zwei Freskenzyklen, welche sich mit dem Unterschied zwischen Tod und Leben sowie mit Maria beschäftigen.

Etwa zwanzig Kilometer von Pineto entfernt liegt die Stadt Pescara, welche unter anderem durch ein großes Jazz-Festival im Juli als auch durch kostenlos zugängliche Konzerte während des gesamten Sommers bekannt geworden ist. Ein Museum in Pescara zeigt die Entwicklung des Lebens der Bewohner der Adriaküste.

 

Foto:

Pineto, Pietro – Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, Wikimedia Commons