Strand von Caorle

Urlaub in Caorle

Die Kleinstadt Caorle gehört zur Provinz Venedig. Der Ort mit knapp 12.000 Einwohnern liegt nördlich von Venedig an der Adriaküste. Er verteilt sich über ein gewaltiges Stadtgebiet und hat zahlreiche zugehörige Ortsteile.

Caorle gehört zu den meistbesuchten Urlaubsorten an der Adria und begrüßt pro Jahr mehr als 5 Millionen Touristen aus aller Welt. Dementsprechend ist die touristische Infrastruktur erstklassig ausgebaut und das Angebot an Ferienhäusern, Ferienwohnungen, Hotels und Aktivitäten sehr groß. Mit fast 25 Kilometern Strandlinie und warmen, sonnenreichen Sommern ist Caorle ein perfektes Ziel für Badeurlauber.

Der Urlaubsort ist über gut ausgebaute Provinzstraßen und mit öffentlichen Verkehrsmitteln unproblematisch erreichbar. Im Stadtgebiet befindet sich ein Flugplatz für Helikopter und Kleinflugzeuge.

Freizeitangebote in Caorle

Das Freizeitangebot gestaltet sich besonders vielseitig und ist auf die Wünsche der internationalen Gäste abgestimmt. Vor allem die Hotelanlagen und Urlaubsdörfer in den Außenbezirken bieten Animation und Aktivprogramme an. Dazu gehören u. a. verschiedene Wassersportarten, wie Segeln, Surfen oder Kiten. Im Umfeld der Stadt befinden sich mehrere Golfplätze, Tennisplätze und Sportanlagen.

Radfahrer können auf markierten Wegen entlang am Strand, rund um das Stadtgebiet oder zu den Weinbaugebieten im Hinterland radeln. Besonders interessant ist eine Tour durch das Naturreservat der Lagune Falcona.

Caorle ist seit Jahren ein beliebtes Ziel für Badeurlauber. Der 25 Kilometer lange, breite Sandstrand zieht sich halbmondförmig entlang des Stadtgebietes. Bereits seit 2006 werden die Strände jedes Jahr wegen der Sauberkeit und den guten Services mit der „Blauen Flagge“ ausgezeichnet. Im flach abfallenden Wasser können Kinder gut baden und spielen.

Sehenswertes in Caorle

Caorle präsentiert sich als moderner Ort mit einem kleineren historischen Kern, der mit seinen schmalen Gassen, Türmchen und kräftigen Farben an Venedig erinnert.

Im Mittelpunkt des Stadtzentrums steht der Dom mit dem knapp 50 m hohen Campanile. Der imposante Turm aus dem 11. Jahrhundert ist das weithin sichtbare Wahrzeichen der Stadt und beherbergt das Dommuseum. Der Domplatz ist ein beliebter Treffpunkt für die Gäste, die einen Rundgang durch die Stadt unternehmen.

Sehenswert ist auch die Kirche Madonna dell Angelo, die auf einem Felsendamm in Strandnähe steht.

Ausflugsziele rund um Caorle

In der näheren Umgebung finden sich weitere schöne Badeorte wie Eraclea Mare, Lido di Jesolo, Bibione, Lignano und Lignano Sabbiadoro. Lignano lockt neben Urlauber auch viele Tagesgäste in die Stadt. Für die Anziehungskraft sorgen die diversen Themen- und Spieleparks, die für Familien unbedingt empfehlenswert sind, wenn Spaß und Spiel im Vordergrund stehen sollen.

Sehenswert für Kunst- und Kulturfreunde aber auch Shoppingfans ist natürlich Venedig, welches sich eine Fahrstunde südwestlich des Badeortes befindet.

 

Fotos:

Strand von Caorle, erwin_k, Pixabay