Lignano Sabbiadoro - Hafen

Urlaub in Lignano

Die kleine Halbinsel, auf der Lignano liegt, schiebt sich im Tagliamento-Delta zwischen die Lagune von Marano und die obere Adria. Lignano gehört zur Region Friaul–Julisch Venetien in der Provinz Udine. Der Ort besteht aus drei Teilen. Während Lignano Sabbiadoro den Hauptanziehungspunkt an der Spitze der Halbinsel bildet, liegt der jüngere Stadtteil Lignano Pineta in einem Pinienwald ein wenig ruhiger. Hauptsächlich Ferienhäuser bestimmen hier das Landschaftsbild. Lignano Riviera liegt mit wenigen Hotels und ein paar Campingplätzen am ruhigsten und zieht sich bis zur Flussmündung hin. Badeurlauber kommen in Lignano ebenso auf ihre Kosten, wie Camper und Wassersportler.

Freizeitangebote in Lignano

Während große Einkaufsstraßen, Bars und Hotels im Stadtteil Sabbiadoro Urlauber und Gäste einladen, liegen Ferienhäuser und Ferienwohnungen im ruhigeren Stadtteil Pineta etwas verstreut. Die Einkaufsstraße beginnt hier an der Kirche und führt zum Meer. Kleine Kaffeestuben laden zum Ausruhen und Plaudern ein. Der öffentliche Strand hat mehrere Strandbüros. Im Stadtteil Riviera bieten ausgedehnte grüne Flächen und Schatten spendende Bäume die Möglichkeit für lange Spaziergänge.

Camper finden mit dem Campingplatz Pino Mare eine Oase direkt am Meer. Der Campingplatz hat in der Zeit von Mitte April bis zur zweiten Septemberhälfte geöffnet. Tennis, Volleyball und Beach-Volleyball, Kleinfeldfußball und Tischtennis gehören zu den Aktivitäten, die hier neben einem Schwimmbad und einem Kinder-Schwimmbad angeboten werden.

Der Tierpark Punta Verde ist ein beliebtes Ausflugsziel. Der Luna-Park bietet, mit seinen mehr als 60 Attraktionen, Kindern und Erwachsenen jede Menge Freizeitaktivitäten. Er hat von Anfang Juni bis Mitte September jeden Abend geöffnet. Der Freizeitpark Aqua-Splash, mit großem Erlebnisbad, befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Markt und öffnet immer in der zweiten Maihälfte bis Anfang September. Der Spielpark iGommosi, der Junior-Park in Pineta und der Park Gulliverlandia, mit großem Aquarium, erfreuen besonders Kinderherzen und ermöglichen der ganzen Familie Abenteuer pur.

Jeden Montag zwischen 8.00 Uhr und 12.00 Uhr ist Markttag. Frühes Aufstehen wird mit einem Parkplatz belohnt, denn es gibt viele Stände und viele Besucher.

Sehenswertes in Lignano

Ganz in Rot und malerisch zeigt sich der alte Leuchtturm. Das Wahrzeichen der Stadt ist die Seeterrasse Al Mare. Im Ortsteil Pineta steht schon seit dem 16. Jahrhundert die St.Zacharias-Kirche. Der Hemingway-Park mit vielen seltenen Pflanzen und Bäumen hat ein Amphitheater und einige Kinderspielplätze. Der Ortsteil Riviera hat auch eine Therme. Im UNICEF-Park gibt es ein Freibad und eine Rollschuhbahn. Die Arena Alpe-Adria erinnert an ein antikes Theater.

Zu den Attraktionen von Lignano zählen mehrere Yachthäfen. Der historische Stadtkern befindet sich im Ortsteil Lignano Sabbiadoro.

Anreise

Über die A4 kommt man per Auto aus Richtung Venedig oder Triest nach Lignano, indem man in zirka 25 Kilometern Entfernung die Ausfahrt von Latisania nach Lignano nimmt und weiter auf der Bundesstraße 354 fährt. Aus Österreich kommend, fährt man über die Alpen-Adria-Autobahn A23 auf die A4 und auch hier weiter nach Latisania. Bis Latisania oder Portogruaro geht jeweils auch eine Bahnverbindung. Von da fahren Busse oder Taxis. Wer lieber fliegen will, kann anschließend von Venedig oder Triest mit dem Bus die Strecke nach Lignano zurücklegen.

Ausflugsziele rund um Lignano

Das reizvollste Ziel in der Nachbarschaft dürfte Bibione sein. Der Name ist seit Jahrzehnten praktisch ein Synonym für Badeurlaub. Ein Besuch lohnt sich. Wie wäre es außerdem mit einem Kurztrip nach Triest oder Venedig? Zu beiden Zielen braucht man rund 70 Minuten mit dem Auto. Die Stippvisite wird mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten, Galerien, Museen und nicht zuletzt Einkaufsmöglichkeiten belohnt.

Foto:

L. Sabbiadoro – Hafen, Anton Nikiforov, CC BY 3.0, Wikimedia Commons