Emilia Romagna

Urlaub in der Emilia Romagna

Die Region Emilia Romagna liegt im Norden von Italien und grenzt an die Toskana und an die Lombardei. Aufgrund des angenehmen Klimas, der idealen Bedingungen für Badeurlauber und der vielen interessanten Städte ist die Emilia Romagna ein sehr beliebtes Ferienziel. Die Landschaft wird vom Appenin und der Adriaküste geprägt. Der langgestreckte Küstenstreifen besteht zum größten Teil aus schönen, feinen Sandstränden, was die Region für Badeurlaubern attraktiv macht.

Die Gebiete, die nicht direkt ans Meer grenzen, sind vorwiegend bergig. Ein großer Teil der Emilia Romagna ist von dichtem Wald bewachsen, der zum Teil unter Naturschutz steht. Mit dem Monte Falterona, Campigna und Casentinesi liegen wichtige Nationalparks und Naturschutzgebiete in der Emilia Romagna.

Sehenswürdigkeiten in der Emilia Romagna

Bologna ist die Hauptstadt der Region Emilia Romagna. Hier steht die älteste Universität Europas. Sehenswert ist auch der historische Stadtkern von Bologna mit der Piazza Maggiore. Dort stehen die Basilika San Petronio und die Türme „Torre Garisenda“ und „Torre Asinelli“ als Wahrzeichen der Stadt. Beide sind wegen ihrer schiefen Bauweise besondere Attraktionen. In Ravenna sollten sich Urlauber unbedingt die vielen Kirchen und die historische Altstadt ansehen. Teile der Altstadt sowie die Kirchen San Vitale und zwei Mausoleen gehören zum Unesco Weltkulturerbe.

Sehenswertes auf einen Blick

Einige der interessantesten Sehenswürdigkeiten in der Emilia Romagna finden Sie in folgender Übersicht. Für detaillierte Informationen bitte einfach anklicken. Mehr Sehenswertes wird in den Portraits der Emilia-Romagna-Orte vorgestellt.

Ferrari Museum

Ferrari Museum

Faszination Ferrari: Interessante Ausstellungen zur der ikonischen Sportwagen-Marke können Sie sich in der Heimat der Ferrari, Modena und Maronello, ansehen. Infos und Tickets gibt es hier. Außerdem verraten wir Ihnen, wo Sie einen echten Ferrari für eine Fahrt mieten können. Fahrspaß und bewundernde Blicke inklusive!

Kathedrale von Modena -Mittelschiff

Kathedrale von Modena

Die Kathedrale von Modena wurde im romanischen Stil erbaut und gehört zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in der Emilia-Romagna. Damit nicht genug, hat sie die UNESCO als bedeutendes Bauwerk der Romanik zum Weltkulturerbe erklärt. Unbedingt ansehen, wenn Sie in der Region sind!

Fiabilandia

Fiabilandia

Bei Rimini wartet der traditionsreiche Fiabilandia-Freizeitpark vor allem auf Familien mit Kindern bis ungefähr 12 Jahre, auf welche die Fahrgeschäfte und Shows gut abgestimmt sind. Er ist etwas kleiner als der Mirabilandia Park in der Nähe, aber dafür für die Jüngeren passender.

Mirabilandia - Katun

Mirabilandia

Das Mirabilandia ist ein gigantischer Freizeitpark, bestehend aus dem Mirabilandia Park mit diversen Attraktionen und dem Wasserpark Mirabilandia Beach. Der Vergnügungspark in der Nähe von Ravenna und Rimini verspricht Spaß und Spannung für die ganze Familie.

Museum der Schiffahrt in Cesenatico

Museum der Schiffahrt in Cesenatico

Das Museum in Cesenatico (Emilia-Romagna)  besteht aus zwei Abteilungen: Zum einen der Villa Armellini. Hier kann man die antike Seefahrt kennenlernen. Schiffen, Booten und Ausrüstung sind ebenso zu sehen wie 3-D-Animationen. In der beeindruckenden schwimmenden Abteilung im Port-Kanal werden zehn Segelschiffe des 19. und 20. Jahrhunderts ausgestellt.

Pinacoteca Nazionale di Ferrara

Pinacoteca Nazionale di Ferrara

Die Pinacoteca Nazionale di Ferrara präsentiert vor allem bedeutende Werke der Ferrareser Schule aus dem 12. bis 18. Jahrhundert. Die Kunstsammlung enthält aber auch einige Gemälde auswärtiger Künstler sowie die großen mittelalterlichen Freskenzyklen.

Beliebte Orte in der Emilia Romagna

Kultur oder Meer?

Während viele Städteurlauber Bologna, Ravenna, Parma oder Ferrara ansteuern, ist das mondäne Rimini der bekannteste Badeort der Emilia Romagna. Hier wird alles geboten, was das Touristenherz begehrt. Es gibt ausgedehnte Sandstrände, die mit Liegen und Sonnenschirmen ausgestattet sind, eine Vielzahl Ausgehmöglichkeiten, ein lebhaftes Nachtleben und Restaurants für jeden Geschmack. Die wichtigste kulturelle Sehenswürdigkeit ist der römische Arco d’Augusto, der um 27 vor Christus erbaut wurde. Aus dem Mittelalter ist das Castell Sismondo erhalten.

Mit Forlì, Cesena, Modena, Piacenza und Reggio nell’Emilia beheimatet die Emila Romagna weitere Städte mit bedeutenden künstlerischen und kulturellen Sehenswürdigkeiten. Jede für sich ist schon eine Reise wert. Aber auch die nicht so bekannten Ferienorte, wie Cesenatico und Riccione, empfehlen sich für einen Urlaub. Die Emilia Romagna hat noch etliche hübsche Orte mit Sonne, Strand und Meer abseits des Touristentrubels.

Die schönsten Urlaubsorte in der Emilia Romagna

Hier ein Überblick über die beliebtesten Orte in der Emilia Romagna. Bitte klicken Sie auf die Fotos, um zur Detailseite zu gelangen.

Rimini - Hafen

Rimini

Lange Sandstrände, das mediterrane Klima und die zahlreichen Sport- und Unterhaltungsangebote machen Rimini für Badeurlauber zu einem attraktiven Reiseziel. Einige aus der Römerzeit stammende Bauwerke lassen erkennen, dass die zwischen Hügeln und Meer gelegene Stadt an der Via Emilia schon seit Jahrtausenden ein bedeutender Ausflugsort ist.

Ferrara

Ferrara

Wer nicht in einer der Touristen-Hochburgen im Norden Italiens übernachten möchte, findet in Ferrara eine gute Alternative. Die Stadt liegt nicht nur verkehrsgünstig, sondern bietet Städtereisenden auch selbst einige Sehenswürdigkeiten. Das historische Stadtzentrum zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe. Dank der vielen Studenten hat Ferrara zudem ein besonderes Flair.

Bologna

Bologna

Kulturinteressierte sollten Bologna besuchen. Viele prachtvolle Bauten aus dem Mittelalter prägen die ehemals römische Stadt. Die Museen und Bibliotheken sind Anlaufplätze für Urlauber und Studenten, denn Bologna ist „die“ Universitätsstadt Italiens. Bologna bietet gesammeltes Wissen und Lebensart, welche die Cafés, Restaurants, Kinos, Diskotheken und Theater erfüllen.

Ravenna - Basilica di Sant'Apollinare in Classe

Ravenna

Ravenna beeindruckt durch seinen interessanten geschichtlichen Hintergrund, viele imposante Bauwerke und traditionelles Handwerk. Die Stadt an der Adria zeigt sich an der Küste von ihrer quirligen, sonnigen Seite. Die Verbindung von Kultur- und Badeurlaub bietet Reisenden ein ganz besonderes Urlaubserlebnis, das durch die unberührte Natur des Umlandes abgerundet wird.

Milano Marittima

Milano Marittima

Das Badeparadies Milano Marittima, ein Ortsteil der Gemeinde Cervia, erstreckt sich an der italienischen Adriaküste. Der exquisite Badeort entstand im Jahr 1911 durch eine Kooperation zwischen einer reichen Mailänder Familie und der Gemeinde Cervia. Der Großteil des Ortes liegt malerisch in einem Pinienwald. Neben Baden, Wassersport und Wandern sind auch Golf und Tennis möglich.

Lido degli Estenesi

Lido degli Estensi

Lido degli Estensi ist ein bekannter Badeort mit Yachthafen an der Adria und gehört zur Gemeinde Comacchio. Die Orte bilden zusammen die Lidi di Comacchio. Familien mit Kindern zieht es oft an den Strand oder ins Freibad mit der riesigen Rutsche. Für Sport und Freizeit wird viel geboten. Abends kann man den Tag bei Musik und Tanz gesellig ausklingen lassen.

Lido di Spina

Lido di Spina

Lido di Spina gehört gemeinsam mit sechs benachbarten Badeorten zur Gemeinde Comacchio. Die direkt an der Adriaküste gelegenen Ortschaften werden zusammengefasst auch als Lidi di Comacchio oder als Lidi Ferraresi bezeichnet. Alle Orte bieten Familien, auch mit kleinen Kindern, beste Möglichkeiten für einen entspannten Badeurlaub am Mittelmeer.

Lido delle Nazioni

Lido delle Nazioni

Lido delle Nazioni gehört zur Gemeinde Comacchio und ist einer von sieben Badeorten, welche gemeinsam die Lidi di Comacchio bilden. Badeurlauber und Familien mit Kindern kommern sehr gern nach Lido delle Nazioni, da der Strand sehr seicht ins Wasser abfällt. Während kühlerer Tage kann man im Thermalbad relaxen. Für abwechslungsreiche Freizeitangebote ist im Ort gesorgt.

Casal Borsetti

Casal Borsetti

Das ehemalige Fischerdorf Casalborsetti liegt in dem idyllischen Gebiet an der Lagune, die sich zwischen Venedig und Ravenna erstreckt. Reisenden jeden Alters bieten sich herrliche Badestrände, viel Natur und ein abwechslungsreiches Angebot für Sport und Freizeit: Radtouren und Ausflüge in die noch naturblassene Landschaft der Gegend begeistern die Besucher.

Riccione

Riccione

Riccione lockt mit einem schönen Badeurlaub am langen Sandstrand und bietet jungen Aktivurlaubern und Familien zahlreiche Freizeit-Möglichkeiten. Der Urlaubsort an der Adria liegt benachbart zu Rimini. In der sehenswerten Innenstadt lädt Riccione mit zahlreichen Cafés, Restaurants und Boutiquen bekannter Designer sowie großen Einkaufszentren zu ausgedehnten Shoppingtouren ein.

Reggio nell’Emilia

Reggio nell’Emilia

Reggio nell’Emilia empfiehlt sich neben den Touristenzentren Mailand, Verona oder Bologna ebenfalls als sehenswerter Ort. Abseits vom touristischen Trubel kann man in Reggio nell’Emilia entspannen und die touristischen Höhepunkte im Rahmen von Tagesausflügen erleben. Der Ort ist für seine kulinarischen Spezialitäten und vergleichsweise günstiges Shopping bekannt.

Parma

Parma

Die Region Emilia-Romagna im Norden Italiens ist ein beliebtes Ziel für Touristen. In der Stadt Parma kann man die Vorzüge dieser Gegend genießen. Während der lange Geschichte der Stadt sind zahlreiche schöne Gebäude entstanden, die teilweise noch gut erhalten sind. Parma stand für Parmaschinken, Parmesan und weitere weltbekannte Spezialitäten mit seinem Namen Pate.

Modena

Modena

Auf einer Reise durch den Norden Italiens sollte man sich für die Emilia-Romagna viel Zeit nehmen. Im Herzen dieser Region liegt Modena, wo Urlauber viele regionale Spezialitäten genießen können. Überfüllte Straßen und Plätze sind kaum zu befürchten, denn Modena mit seiner schönen Architektur ist noch ein Geheimtipp. Auf der Via Emilia bekommt man Mode wie in Mailand – nur viel günstiger.

Cesenatico

Cesenatico

Die Küste bei Cesenatico bietet einige der schönsten Strände der Adria. So tummeln sich im Sommer viele Badelustige im Ort. Für Freizeit und Wassersport gibt es etliche Angebote. Man kann auch zu Fuß oder per Rad das Hinterland erkunden oder dem Schifffahrtsmuseum einen Besuch abstatten. Eiscafés, Bars und Gasstätten komplettieren den angenehmen Gesamteindruck des Ortes.

Cattolica

Cattolica

Cattolica ist die östlichste Gemeinde in der Region Emilia-Romagna und liegt an der Küste der Adria in Italien. Der Name des Ortes drückt die Ablehnung der frühen Bewohner gegen den Arianismus aus. Der zwei Kilometer lange, gepflegte Strand punktet mit seiner Strandpromenade und einer sehr guten Wasserqualität. Cattolica wird besonders von Familien als Urlaubsort geschätzt.

Bellaria-Igea Marina

Bellaria-Igea Marina

Bellaria-Igea Marina an der Adria ist ein beliebter Ferienort für die ganze Familie. Kindersichere Strände, Spiel und Spaß im und am Wasser sorgen für Abwechslung. In den Freizeitparks im Ort, wie z. B. dem Aquabel oder dem Schmetterlingsgarten, wird besonders den Kindern viel geboten. Kulturelle Ereignisse und die zauberhafte Landschaft lassen den Urlaub zu einem Erlebnis werden.

Sport und Freizeit

In der Emilia Romagna wird vor allem Wassersport betrieben, aber auch Freunde des Golfsports kommen voll auf ihre Kosten.

Segeln und Surfen

Vor allem der Segelsport hat in den letzten Jahren immer mehr Sportbegeisterte für den nicht ganz einfachen aber absolut faszinierenden Sport an die Emilia Romagna gelockt und so die Küsten der Emilia Romagna zu einem echten Zentrum mit einer Vielzahl von Schiffs- und Segelvereinen werden lassen.

Die insgesamt 110 km lange Küstenregion der Emilia Romagna bietet ca. 4.500 Liegeplätze in kleineren Orten aber hauptsächlich in den modernen Yachthäfen, die entlang der Küste entstanden sind. Alle Häfen bieten den Seglern ideale Bedingungen und einen hervorragenden Service. Die wichtigsten Segelhäfen sind natürlich Rimini und Ravenna mit den modernsten Anlagen im Mittelmeerraum. Andere bekannte Anlegestellen findet man in Riccione, Cattolica und Portoverde. Sie sind zwar kleiner aber nicht nicht minder reizvoll.

Ein Sport, der an der Emilia Romagna immer beliebter und von vielen ausgeübt wird, ist das Surfen bzw. Kitesurfen. Hauptsächlich wegen der relativ niedrigen Wellen ist die Küste der Emilia Romagna für den Surfsport gut geeignet. Vor allem in den großen Städten Rimini, Cervia und Ravenna bieten viele Hotels und auch Surfschulen während der Hauptsaison Surfstunden mit gut ausgebildeten Lehrern an und verfügen über einen Ausrüstungsverleih, damit sowohl Anfänger als auch Profis ohne großen Aufwand die Wellen genießen können.

Golf

Wer gerne den Golfschläger schwingt oder diesen Sport erlernen möchte, der wird auf inzwischen 21 wunderschön gelegenen Golfplätzen ausreichend Gelegenheit erhalten. Die Besonderheit an den Golfplätzen in dieser Region liegt hauptsächlich in ihrer großen Vielseitigkeit und ihrer Lage: man spielt auf weitläufigen Bahnen direkt am Meer oder auf bewaldeten, engen Fairways mit direktem Blick auf die Berge. Die Golfplätze rund um die Städte oder in reizvoller Natur präsentieren dem Spieler auf jeder Runde immer neue Eindrücke. Die wichtigsten Orte für den Golfsport sind Piacenza, Rimini und Modena.

Drachen- und Segelfliegen

Eine immer attraktivere Sportart wird in der Luft ausgeübt: Das Drachen- und Segelfliegen. Es gibt inzwischen eine große Vielfalt an Drachenflug- und Segelfliegerkursen. Die Schulen organisieren Kurse für Anfänger, bieten aber auch Einheiten, um den Flugschein zu erwerben. Zwei wichtige Ausrüstungsverleihzentren befinden sich in Lidos von Classe und in Rimini. Die Gipfel der Apenninen, die sich in einigen Gebieten der Region befinden, bieten ideale Absprungspunkte für Segelflieger ohne Motor und Paragleiter.

Ferienwohnungen & Ferienhäuser in der Emilia Romagna

Sie suchen ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung in der Emilia Romagna? Die von Appenin und Adria geprägte Küstenlandschaft zieht vor allem Badeurlauber an. Rimini ist hier ein besonders klangvoller Name. Kultur-Liebhaber werden Ausflüge nach Bologna, Ravenna, Ferrara, Parma und Modena einplanen. In der folgenden Datenbank erwarten Sie zahlreiche attraktive Ferienhäuser und Ferienwohnungen in der Emilia Romagna »

 

Fotos: Hafen, Concetto Bandinelli from Pixabay