Ancona - Küste und Kathedrale

Urlaub in Ancona

Ancona ist eine bedeutende Hafenstadt an der Adriaküste Italiens, die trotz der regelmäßig einkehrenden Kreuzfahrt-Touristen noch nicht überlaufen ist. Die Hauptstadt der Marken hat 100.600 Einwohner und lockt mit einer interessanten Mischung aus historischen Sehenswürdigkeiten, prächtigen Palazzi und modernen Bauten.

Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Ancona zählen die Kathedrale San Ciriaco, die Kunstgalerie mit Werken von Tizian und Lotto sowie das Archäologische Museum. Der Trajansbogen und das Amphitheater sind die bedeutendsten römischen Denkmäler der Stadt.

Wer sich für einen Urlaub in Ancona entscheidet, kann sich auf paradiesische Strände an der Adria, die ganz in der Nähe liegen freuen. An schönen Unterkünften wie Ferienhäusern, Ferienwohnungen und Hotels herrscht in Ancona kein Mangel.

In diesem Artikel führen wir Sie durch alles, was die Universitätsstadt Ancona für Touristen zu bieten hat, von den wichtigsten Sehenswürdigkeiten bis hin zu Freizeitangeboten und Unterkünften.

Lage und Landschaft

Ancona wurde nach seiner natürlichen Hafenbucht in Form eines Ellbogens benannt; Ankon ist das griechische Wort für Ellbogen.

Die Landschaft von Ancona ist von einer atemberaubenden Küste geprägt, die sich entlang des türkisblauen Wassers der Adria an der Riviera del Conero erstreckt. Die Region ist für ihre teils unberührten Strände bekannt, die von weißen Sandstränden bis hin zu felsigen Buchten reichen.

Die Stadt wird von den Ausläufern des Monte Conero überragt, einem Bergmassiv mit malerischen Wanderwegen und Panoramablicken über die gesamte Küstenlinie. Weitere markante Erhebungen sind der Monte Astagno und der Monte Guasco im Stadtgebiet. Auf dem Monte Astagno befindet sich die Zitadelle der Stadt, während auf dem Monte Guasco weithin sichtbar die Kathedrale von Ancona prangt, die dem Heiligen Cyriacus geweiht ist.

Diese geografische Lage verleiht der Stadt einen einzigartigen Charakter und eine beeindruckende Kulisse. Umliegende Orte wie Senigallia im Norden, Osimo im Süden und Loreto im Südwesten machen Ancona zu einem idealen Ausgangspunkt für Erkundungen in der Region.

Ancona
Ancona ist eine wichtige Hafenstadt der Adriaküste.

Sehenswürdigkeiten von Ancona

Die Geschichte von Ancona nahm bereits im 5. Jahrhundert mit Einwanderern aus Syrakus ihren Anfang. Obwohl der zweite Weltkrieg und das Erdbeben im Jahr 1972 gewaltige Schäden verursacht haben, sind einige historische Sehenswürdigkeiten von Ancona erhalten geblieben, die man auf eine Stadttour entdecken kann. Dazu gehören:

Kathedrale San Ciriaco

Die Kathedrale San Ciriaco ist das Wahrzeichen von Ancona. Sie thront majestätisch auf dem Guasco-Hügel und bietet einen atemberaubenden Blick über die Adria und die Stadt. Dieses architektonische Meisterwerk vereint byzantinische und gotische Elemente und ist ein Muss für jeden Besucher.

Adresse: Piazza Duomo

Hafen von Ancona

Der Hafen von Ancona ist einer der größten und wichtigsten Häfen an der Adria. Hier können Sie nicht nur beeindruckende Schiffe beobachten, sondern auch frischen Fisch in den lokalen Restaurants probieren oder es sich bei einem Eis in einer der vielen Eisdielen gemütlich machen.

Ab Ancona verkehren Handelsschiffe und touristische Fähren nach Griechenland, Kroatien, Albanien und zu den Ionischen Inseln. Es macht aber auch viel Spaß, einfach nur am Wasser spazieren zu gehen und das bunte Treiben zu beobachten. In der Umgebung des Hafens befinden sich Sehenswürdigkeiten wie der Trajansbogen und der Arco Clementino, der Papst Clemens XII gewidmet ist.

Adresse: Via XXIX Settembre

Ancona - Hafen
Ancona hat einen der größten Häfen der Adriaküste.

Arco di Traiano

Der Trajansbogen wurde zu Ehren des römischen Kaisers Trajan errichtet. Das beeindruckende Bauwerk stammt aus der Zeit zwischen 100 und 116 n. Chr. und wurde von Apollodor von Damaskus, einem berühmten Architekten, entworfen. Der 14 Meter hohe Bogen besteht aus türkischem Marmor, steht auf einem hohen Sockel und wird von zwei starken, mit korinthischen Kapitellen verzierten Säulen flankiert. Eine Inschrift zu Ehren des Kaisers Trajan und seiner Frau Plotina ziert die Attika.

Der Trajansbogen steht am Eingang des Hafens.

Adresse: Banchina Nazario Sauro

Anfiteatro Romano

Das römische Amphitheater in Ancona, erbaut im späten 1. Jh. v. Chr. bis zum frühen 1. Jh. n. Chr., liegt zwischen den Hügeln Guasco und Cappuccini, 40 Meter hoch mit Blick auf den Hafen. Es hatte mehr als zwanzig Sitzreihen auf drei Ebenen, teilweise in den Fels gehauen, bot Platz für bis zu 10.000 Zuschauer und zeigte verschiedene Bautechniken.

Nach seiner Aufgabe im 4. Jh. n. Chr. wurde es für die Gewinnung von Baumaterial teilweise abgerissen und später überbaut. 1810 wurde ein Haupteingang entdeckt. Einige Räume dienten später als Spa. Ausgrabungen begannen 1930, verstärkt nach dem Erdbeben von 1972.

Das Amphitheater ist derzeit für Restaurierungen geschlossen, aber von außen einsehbar.

Adresse: Via Birarelli Giuseppe, 3

Ancona - Anfiteatro Romano
Das römische Amphitheater in Ancona zählt zu den bekannten Sehenswürdigkeiten der Stadt.

Grotte del Passetto di Ancona

Der Passetto di Ancona ist eine beeindruckende Meerespromenade mit kleinen Grotten, die früher von den Fischern in die Felsen gehauen wurden. Man verschloss sie mit bunten Türen und nutzte Sie zum Lagern von Booten oder Waren. Heute spielt die Fischerei keine große Rolle mehr, und die Grotten-Häuschen werden von ihren Besitzern als Strandhütten verwendet.

Der perfekte Ort für einen romantischen Abendspaziergang in Ancona!

Adresse: 60123 Ancona, Italien

Mole Vanvitelliana – Lazzaretto

Das Lazzaretto von Ancona, auch Mole Vanvitelliana genannt, ist ein fünfeckiges Gebäude aus dem 18. Jahrhundert auf einer künstlichen Insel. Ursprünglich nur über eine Brücke erreichbar, verbinden es heute drei Brücken mit dem Festland.

Entworfen von Luigi Vanvitelli im Auftrag von Papst Clemens XII., diente es zunächst als Quarantäne-Station zur Isolation von Reisenden und Gütern, um die Einschleppung von Krankheiten zu vermeiden. Später wurde es militärisch genutzt, zur Zuckerfabrik umfunktioniert und während des Ersten Weltkriegs fast sabotiert. Heute beherbergt es das Taktile Museum und Ausstellungen.

Adresse: Banchina Giovanni da Chio, 28

Fontana del Calamo-Brunnen

Der Calamo-Brunnen, auch als Fontane der Dreizehn Cannelle bekannt, stammt aus dem Mittelalter und ist Bestandteil der Stadtmauer. Aus den Mündern von 13 Faunen und Satyren sprudelt sein Wasser in das Becken. Der Brunnen wurde von Pellegrino Tibaldi geschaffen. Ein Ritter, das Symbol der Stadt Ancona, thront über dem Ensemble.

Ancona - der Calamo-Brunnen
Der sehenswerte Calamo-Brunnen stammt aus Mittelalter.

Museen und Galerien von Ancona

Pinacoteca Civica „F. Podesti” e Galleria d’Arte Moderna – Kunstgalerie

Die Pinacoteca Civica „F. Podesti” ist eine der bedeutendsten Kunstsammlungen der Region. Sie präsentiert die Kunstgeschichte der Marken seit dem Mittelalter. In der Galerie kann man Meisterwerke wie die wunderbare „Pala Gozzi“ von Tizian oder das Erstlingswerk des venezianischen Künstlers Carlo Crivelli, die „Jungfrau mit Kind“, bewundern. Erwähnenswert sind auch „Heiliges Gespräch“ von Lorenzo Lotto sowie Werke von Sebastiano del Piombo, Andrea Lilli, Guercino, Francesco Podesti und vielen anderen.

Das Museum enthält zudem bedeutende Kunstwerke aus dem 20. Jahrhundert, von Künstlern wie Bartolini, Bucci, Cagli und Trubbiani. Außerdem ist ein neuer Bereich mit Wechselausstellungen zeitgenössischer Künstler hinzugekommen.

Die Pinacoteca Civica „F. Podesti” ist im historischen Palast Bosdari in der Via Pizzecolli zu finden. Die neue Abteilung ist im Palazzo Bonomini untergebracht.

Adresse: Via Ciriaco Pizzecolli, 17

Ancona - Pinacoteca Civica "F. Podesti” e Galleria d'Arte Moderna
Einen Besuch wert ist die Pinacoteca Civica „F. Podesti”. Die Galerie beherberget eine bedeutende  Kunstsammlung der Region.

Museo Archeologico Nazionale delle Marche

Dieses archäologische Museum beherbergt eine umfangreiche Sammlung von Exponaten aus der Region, die bis in die prähistorische Zeit zurückreichen. Es bietet einen interessanten Einblick in die reiche Geschichte und Kultur der Marken, vor allem während der Besiedlung durch die Griechen, Gallier und Römer.

Das Museo Archeologico Nazionale delle Marche befindet sich im prachtvollen Palast des Grafen Ferretti aus dem 16. Jahrhundert. Dieser ist mit Fresken von Tibaldi verziert und besitzt zudem eine Terrasse mit Blick auf das Meer. Oft finden hier kulturelle Veranstaltungen statt.

Adresse: Via Ferretti, 6

Diözesanmuseum

Das Diözesanmuseum in Ancona zeigt Kunst und Gegenstände aus der San Ciriaco Kathedrale und anderen Kirchen. Es erzählt die Stadtgeschichte von den frühen Christen bis heute. Besonders interessant sind ein Sarkophag aus dem 6. Jahrhundert, die Nachbildung eines Portals aus einer mittelalterlichen Kirche und große flämische Wandteppiche, die religiöse Ereignisse darstellen.

Adresse: Piazza Anfiteatro Romano, 16

Ancona - Diözesanmuseum
In Ancona können Sie Kunst und Gegenstände aus der San Ciriaco Kathedrale und anderen Kirchen bewundern.

Museo Tattile Statale Omero

Das Museo Tattile Statale Omero in Ancona ist eines der wenigen taktilen Museen der Welt. Es stellt Kunst durch Berührung vor und bietet Besuchern die Möglichkeit, mit den Händen zu „sehen“. Das Museum wurde auf Anregung des italienischen Blinden- und Sehbehindertenverbandes geschaffen, um die Integration von Menschen mit Sehbehinderungen zu fördern und ist für alle zugänglich.

Adresse: Mole Vanvitelliana, Banchina Giovanni da Chio, 28

Museo della città di Ancona

Das Stadtmuseum, das in historischen Gebäuden untergebracht ist, erzählt die Geschichte Anconas von den Anfängen bis in die 1860er Jahre. Es bietet vier historische Routen mit einem Videoführer durch die Epochen, aber auch Aktivitäten für junge Menschen und historisch-kulturelle Treffen an.

Bitte beachten Sie, dass das Museum vorübergehend für die Öffentlichkeit geschlossen ist.

Adresse: Piazza del Plebiscito

Webseite: https://www.comuneancona.it/ankonline/cultura/museo-della-citta-di-ancona/

Tickets für Ancona-Erlebnisse

Bei unserem Reisepartner GetYourGuide können Sie Tickets für Stadttouren und Führungen durch Ancona und andere Aktivitäten wie Wanderungen und Weinproben buchen.

Alle Touren und Aktivitäten in Ancona auf einen Blick

Eine Auswahl der Ticket-Angebote:

Baden und Wassersport in Ancona

Neben den historischen Sehenswürdigkeiten von Ancona gibt es eine Vielzahl von Aktivitäten. Genießen Sie einen Spaziergang entlang des Hafens, erkunden Sie die lebhaften Märkte oder probieren Sie lokale Spezialitäten in einem der vielen Restaurants. Für Naturliebhaber gibt es zahlreiche Wander- und Radwege sowie traumhafte Strände in der Umgebung.

Schöne Strände in und um Ancona

Ancona ist von wunderschönen Stränden umgeben und bietet somit die perfekte Möglichkeit für Baden und Wasserport. Beliebte Strände sind zum Beispiel Portonovo und Sirolo.

Spiaggia di Mezzavalle

Dieser abgeschiedene, naturnahe Strand ist über einen Wanderweg erreichbar und bietet kristallklares Wasser sowie eine ruhige Atmosphäre, ideal zum Entspannen und Sonnenbaden.

Adresse: 60129 Mezzavalle

Spiaggia del Passetto

Der Passetto-Strand, direkt unterhalb der Stadt gelegen, ist bekannt für seine weißen Kieselsteine und die beeindruckenden Klippen. Eine besondere Attraktion sind die in den Felsen gehauenen „Grotten“, die von den Einheimischen als Sommerrefugien genutzt werden.

Adresse: Via Panoramica, 60123 Ancona

Strand von Portonovo

Der Strand von Portonovo, südlich von Ancona gelegen, ist einer der beliebtesten Strände in der Region. Er bietet feinen Sand und kristallklares Wasser und ist ein perfekter Ort zum Schwimmen, Sonnenbaden oder Wassersport treiben.

Adresse: 60129 Monte Conero

Ancona - Strand von Portonovo
Der Strand von Portonovo ist einer der beliebten Strände bei Ancona.

Spiaggia di Sirolo

Dieser atemberaubende Strand liegt am Fuße des Monte Conero und bietet einen atemberaubenden Blick auf die Adria. Der feine weiße Sand und das türkisblaue Wasser machen ihn zu einem beliebten Ziel für Sonnenanbeter und Wassersportbegeisterte. Zu den Aktivitäten an diesem Strand gehören Tauchen, Schnorcheln und Bootstouren zu nahe gelegenen Inseln.

Adresse: 60020 Sirolo

Strand von Numana

Der Numana-Strand ist bekannt für seine Schönheit und seinen ruhigen Charakter. Er bietet sowohl Sand- als auch Kiesabschnitte sowie eine malerische Kulisse mit bunten Fischerbooten im Hafen.

Adresse: 60026 Numana

Ancona - Strand von Numana
Der wunderschöne Sandstrand von Numana lockt Badeurlauber.

Kajakfahren

Die Küste des Conero ist ein Paradies für Kajakliebhaber mit kristallklarem Wasser, unberührten Buchten, Meereshöhlen und atemberaubender Vegetation. Erleben Sie die Schönheiten der Adriaküste von Ancona und tauchen Sie in die Meereslandschaft ein. Entdecken Sie vom Passetto aus beeindruckende Felsen und Höhlen, einschließlich der Seggiola del Papa. Von Portonovo aus erstreckt sich eine atemberaubende Küstenlandschaft bis nach Sirolo und Numana mit versteckten Buchten wie der Spiaggia dei Gabbiani und den Due Sorelle.

Segeln

Ancona ist mit seinen Segelschulen, Regatten und der Offshore-Segelweltmeisterschaft ein Paradies für Segler.

Bei einer Segeltour entlang der Riviera del Conero kommt man an traumhaften Orten und Stränden wie Mezzavalle, Portonovo, Le due Sorelle, La Vela und den Stränden dei Gabbiani vorbei. Fantastische Düfte und Farben überall!

Surfen und Kiten

Surfen und Kitesurfen sind beliebte Wassersportarten in Portonovo, Sirolo und Marcelli. Beide Sportarten sind rund um Ancona sowohl im Sommer als auch im Winter möglich.

Wandern, Radfahren und andere Outdoor-Aktivitäten

Die Region Marken bietet eine einzigartige Landschaft zum Wandern und für andere Outdoor-Aktivitäten. Hier können Sie die atemberaubende Natur erkunden und auch sportlich aktiv sein.

Wandern

Zum Wandern rund um Ancona, insbesondere am Monte Conero, bietet sich 18 herrliche Routen mit einer abwechslungsreichen Tier- und Pflanzenwelt an.

Der Conero Naturpark ist ein landschaftliches Juwel an der Adria-Küste und erstreckt sich über rund 18.000 Hektar entlang des Monte Conero Gebirges. Hier kann man atemberaubende Wanderungen in unberührter Natur unternehmen, einschließlich der Route zum Leuchtturm von Portonovo. Diese Gegend ist ideal für Familien und Wanderer jeden Niveaus. Von steinigen Pfaden bis hin zu Wiesen mit Meerblick – Monte Conero ist ein vielseitiger Ort für Naturbegeisterte.

Radfahren

Die Küstenstraße Conero Riviera bietet Möglichkeiten für Radtouren mit Blick auf das Meer und idyllischen Städten wie Sirolo und Numana.

Wenn Sie mit Ihrem MTB auf dem Monte Conero sind, erwarten Sie atemberaubende Aussichten und Adrenalinschübe. Verschiedene Routen führen zum Gipfel, darunter unbefestigte Straßen und Asphaltwege durch die grüne Macchia. Ein Abenteuer für Mountainbike-Enthusiasten!

Die Provinzstraße von Pietralacroce nach Portorecanati bietet eine malerische Strecke für Rennradfahrer. Mit Höhenabschnitten entlang des Meeres und sanften Kurven durch Pinienwälder ist die Route sowohl für Natur- als auch Sportliebhaber geeignet.

Reiten

Die Gegend um Ancona bietet ideale Bedingungen für Pferdeausritte, sowohl für Anfänger als auch erfahrene Reiter. Entdecken Sie die Schönheit des Conero-Gebiets bei entspannten Spaziergängen oder Ausritten bis ans Meer. Tauchen Sie ein in die Natur, in Begleitung faszinierender Tiere, für ein unvergessliches Erlebnis!

Weintouren rund um Ancona

Die Region Marken ist bekannt für ihre Weine und der Weinbau hat eine lange Tradition. Unternehmen Sie eine Weintour durch die umliegenden Hügel und probieren Sie einige der berühmten lokalen Sorten, wie den Verdicchio oder den Rosso Conero.

Unterkünfte in Ancona

Ancona bietet eine breite Palette an Unterkünften, von luxuriösen Hotels bis hin zu gemütlichen Bed & Breakfasts, Ferienhäusern und Ferienwohnungen. Viele Unterkünfte befinden sich in der Nähe des Hafens und des Stadtzentrums, was die Erkundung der Stadt sehr bequem macht.

Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Ancona und den Marken

Hotels in Ancona auf Booking.com

Folgende Hotels in Ancona sind für ausgezeichneten Service und ihre hervorragenden Gästebewertungen auf Booking.com bekannt:

  • SeePort Hotel**** – Ein wunderbares Hotel, das für seinen außergewöhnlichen Service und die atemberaubende Aussicht auf den Hafen bekannt ist.
  • Ego Hotel**** – Ein modernes Hotel, das Komfort und Design vereint, ideal für Reisende, die Stil und Bequemlichkeit schätzen. Bietet einen schönen Blick auf Stadthafen und Adria.
  • Ancona e Riviera Luxury b&b*** – Luxuriöse Bed & Breakfast-Option, die eine intime und elegante Unterkunft bietet. Nur 650 Meter zum Strand.
  • Grand Hotel Passetto**** – Ein sehr gutes Strandhotel, das traditionellen Charme mit modernen Annehmlichkeiten kombiniert.
  • Fortino Napoleonico**** – Ein exzellentes Hotel in einem ehemaligen Fort, das eine einzigartige Unterkunftserfahrung nahe dem Strand bietet.

Ausflugsziele rund um Ancona

Riviera del Conero (ca. 20 Minuten Autofahrt)

Die Riviera del Conero bietet mit ihren weißen Stränden, kristallklarem Wasser und malerischen Dörfern wie Sirolo und Numana ein perfektes Ziel für einen Tagesausflug.

Loreto (ca. 30 Minuten Autofahrt)

Die heilige Stadt Loreto ist bekannt für die Basilika della Santa Casa, die das Haus der Jungfrau Maria beherbergen soll. Dieser Wallfahrtsort zieht jährlich Tausende von Pilgern an.

Loreto - Basilika della Santa Casa
In der Basilika della Santa Casa von Loreto gibt es wertvolles Kuppelfresko von Melozzo da Forlì.

Grotte di Frasassi (ca. 50 Minuten Autofahrt)

Die Grotte di Frasassi sind einige der größten und beeindruckendsten Tropfsteinhöhlen Europas. Eine geführte Tour bietet Einblicke in diese unterirdische Welt voller spektakulärer Stalaktiten und Stalagmiten.

Anreise nach Ancona und Entfernungen

Ancona ist über die SS681, SS16 und SP1 gut an das italienische und europäische Verkehrsnetz angebunden. Der Flughafen Ancona wird von verschiedenen europäischen Städten zum Beispiel Düsseldorf-Weeze und München aus angeflogen. Innerhalb des Landes bestehen Flugverbindungen nach Rom, Catania und Trapani auf Sizilien. Außerdem gibt es diverse Fährverbindungen.

Von den größeren italienischen Städten wie Rom, Bologna oder Florenz aus kann man Ancona auch bequem mit dem Zug erreichen. Die Entfernung beträgt je nach Abfahrtsort zwischen 3-4 Stunden.

Fazit

Ancona ist eine Stadt voller Überraschungen, die sowohl Kulturliebhaber als auch Naturfreunde begeistert. Ob Sie durch die historischen Straßen schlendern, die kulinarischen Köstlichkeiten genießen oder einfach nur die Sonne an einem der schönen Strände genießen – Ancona ist eine gute Wahl für Ihren Urlaub in Italien.

 

Copyrights Fotos:

Küste von Ancona mit Kathedrale, tynrud, 123rf.com
Panorama von Ancona, Diego Baglieri Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, Wikimedia Commons
Hafen von Ancona, Jean Housen Eigenes Werk, CC BY 3.0, Wikimedia Commons
Anfiteatro Romano, Mongolo1984 – Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, Wikimedia Commons
Calamo-Brunnen, Michael Paraskevas, CC BY-SA 3.0, Wikimedia Commons
Pinacoteca Civica „F. Podesti”, Claudio.stanco – Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, Wikimedia Commons
Diözesanmuseum, Beta16 – Eigenes Werk, CC BY-SA 2.5 it, Wikimedia Commons

Strand von Portonovo, pianeta, 123rf.com
Strand von Numana, isaac74, 123rf.com
Kuppelfresko von Melozzo da Forlì, Melozzo da Forli Eigenes Foto, aufgenommen am 23.09.2005, Gemeinfrei, Wikimedia Commons