Porto Santa Margherita

Urlaub in Porto Santa Margherita

Das Ferienzentrum Porto Santa Margherita liegt westlich des rund 12.000 Einwohner zählenden Ortes Caorle an der Küste der nördlichen Adria. Besonders bekannt ist Porto Santa Margherita für seinen Yachthafen, in dem rund 1.000 Boote Platz finden. Aber auch Urlauber, welche die Ruhe in einem Ferienhaus genießen möchten, sind hier genau richtig.

Porto Santa Margherita liegt in der Provinz Venedig und hat sich in den vergangenen Jahren zu einem beliebten Ziel für Urlauber entwickelt. Die Verkehrsinfrastruktur ist hervorragend ausgebaut, sowohl über die Autobahn A4 als auch über den internationalen Flughafen von Venedig ist die Anreise unkompliziert.

Freizeitangebote in Porto Santa Margherita

Die meisten Urlauber kommen aufgrund der hervorragend ausgebauten Infrastruktur im Bereich Wassersport nach Porto Santa Margherita. Der Yachthafen zählt zu den größten an der gesamten Adriaküste, Segler finden hier allen erdenklichen Komfort. Allerdings kann man in Porto Santa Margherita nicht nur eine Jacht für einige Tage chartern. Viele Ferienhäuser verfügen sogar über einen eigenen Ankerplatz. Darüber hinaus sind weitere Aktivitäten auf dem Wasser möglich, zum Beispiel Windsurfen, Wasserski oder Angelausflüge.

Wer sich an Land sportlich betätigen möchte, findet zahlreiche Minigolfanlagen und Tennisplätze. Familien mit Kindern müssen nicht lange nach einem Spielplatz suchen. In der Corso Genova gehen Urlauber auf Shoppingtour. Neben einigen Schiffsausrüstern finden sich hier Boutiquen, Restaurants und einiges mehr. Während der Sommermonate werden an der Piazza Portesin zudem zahlreiche Veranstaltungen organisiert, Nachteulen kommen in einigen Bars und Nachtclubs rund um den Platz ebenfalls auf ihre Kosten.

Im Nachbarort Duna Verde, in dem vor allem Ferienhäuser stehen, gibt es weitere Sport- und Shoppingmöglichkeiten sowie einen langen Strandabschnitt mit besonders feinem Sand.

Porto Santa Margherita
Besonders bekannt ist der Ort für seinen Yachthafen.

Sehenswertes in Porto Santa Margherita

Im Ort selbst gibt es keine nennenswerten Sehenswürdigkeiten, allerdings ist der Ort nur durch einen kleinen Fluss von Caorle getrennt. Wer die Straße meiden möchte, kann alle 30 Minuten mit der Fähre in den Ort fahren, der oft als Klein-Venedig bezeichnet wird.

Caorle bezaubert Besucher mit vielen kleinen Gassen, Glockentürmen sowie den in typisch venezianischen Farben gehaltenen alten Häusern. Vor allem die im 11. Jahrhundert erbaute Kathedrale sowie der dazugehörige Glockenturm sind einen Besuch wert. Die Kirchen Madonna dell’Angelo und Madonna dei Pompei sind ebenfalls beliebte Ziele für Touristen.

Ausflugsziele rund um den Ort

Mit dem Auto benötigt man von Porto Santa Margherita aus nur rund anderthalb Stunden nach Venedig. Ein Tagesausflug in die Lagunenstadt sollte daher fest eingeplant werden.

Weinliebhaber können sich dagegen in die Gegend um die Stadt Portogruaro aufmachen, wo auf zahlreichen Weingütern Rot- und Weißweine angebaut werden.

Weitere Ausflugsziele im Umkreis von einer halben Stunde sind Eraclea Mare, Lignano Sabbiadoro, Jesolo und Lido di Jesolo.

Fotos:

Porto Santa Margherita © SimonDannhauer | Dreamstime.com
Yachthafen, Parma1983 Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, Wikimedia Commons