Assisi

Urlaub in Assisi

Die Kleinstadt Assisi liegt knapp 30 km südlich von Perugia in der Region Umbrien. Der mittelalterliche Stadtkern erhebt sich auf dem westlichen Hang des Monte Subasio und bietet einen weiten Blick auf die grünen Hügel des Umlands. Bereits seit dem frühen Mittelalter zählt Assisi zu den wichtigsten franziskanischen Wallfahrtsorten Europas und ist seit 2000 Teil des UNESCO Weltkulturerbes. Der Ort ist eine wichtige Station für Pilger und Tagesgäste aus der Region, wird aber auch im Rahmen von Rundreisen angefahren.

Freizeitangebote in Assisi

Ein Spaziergang durch die alten Gassen von Assisі ist für Tagesgäste ebenso entspannend und interessant, wie der Bummel durch die kleinen Geschäfte im Zentrum. In den typischen Trattorien wird vorwiegend regionale Küche serviert.

An der Via Portica befindet sich der Eingang zum Museo Civico e Foro Romano, einer Ausstellung, die sich mit Funden und Ausgrabungsstätten aus der römischen Epoche beschäftigt. Einen Besuch ist auch die Pinakothek am Rathausplatz wert.

In Assisi finden jedes Jahr zahlreiche kirchliche Veranstaltungen statt. Besucher können u.a. an Meditationskursen oder so genannten „Einkehrtagen“ teilnehmen.

Sehenswertes in Assisi

Der Innenstadtbereich von Assisi zeigt deutlich ausgeprägte mittelalterliche Bausubstanz, die sich um den zentralen Rathausplatz gruppiert. Aus der römischen Ära stammen der Palazzo Communale, das Amphitheater und der einstige Minerva Tempel, der später zur Kirche umgebaut wurde. Über der Altstadt erhebt sich die imposante Ruine der Festung Rocca Maggiore, die aus dem frühen Mittelalter stammt.

Weitaus bedeutender als die profanen Sehenswürdigkeiten sind die zahlreichen Kirchen des franziskanischen Wallfahrtsortes. Sie gehören zum Weltkulturerbe und werden jedes Jahr von Pilgern aus aller Welt besucht. Besonders imposant sind die Basiliken San Francesco und Santa Chiara, in denen sich die Grabstätten des Heiligen Franz von Assisі und der Heiligen Clara befinden. Weitere wichtige Sakralbauten sind die Kirchen San Rufino, San Stefano und die Kapelle San Damiano außerhalb der Stadt.

Etwas abseits der Altstadt steht die gewaltig Kathedrale Santa Maria degli Angeli, die als siebtgrößte Kirche weltweit gilt.

Ausflugsziele rund um Assisi

Obwohl Assisi selbst reich genug an Sehenswürdigkeiten und sehenswerten Stätten ist, möchte man an einem Urlaubstag auch die Umgebung kennenlernen. So bieten sich zum Beispiel Wanderungen im nahen Naturschutzgebiet „Parco del Monte Subasio“ an.

Abwechslung im Urlaub bringen ebenfalls Ausflüge nach Perugia, der Hauptstadt der Region Umbrien, oder zum westlich gelegenen Lago Trasimeno. Unter den Orten am Trasimenischen See sind beispielsweise Magione, Passignano sul Trasimeno und Castel Rigone zu erwähnen. Nur rund 40 Autominuten von Assisi entfernt, bieten alle drei Orte einen herrlichen Blick über den See. In Castel Rigone ist die Kirche Maria dei Miracoli sehenswert. Passignano sul Trasimeno hat mehrere interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten, darunter eine mittelalterliche Stadtmauer.

 

Fotos:

Stadtansicht A., evondue, Pixabay