Camaiore

Urlaub in Camaiore

Obwohl die Kleinstadt Camaiore nicht direkt am Meer liegt und sogar der Blick darauf von einer malerischen Hügelkette der Apuanischen Alpen verwehrt ist, kann man ihr das maritime Flair nicht absprechen. Dazu liegt die toskanische Stadt mit rund 9 km Entfernung zu nah am Ligurischen Meer. Der Ortsteil Lido di Camaiore befindet sich sogar direkt am Wasser. Das bekannte Seebad an der Versilia lockt jährlich unzählige Urlauber, die sich der Romantik einer Uferpromenade nicht entziehen können.

Camaiore gehört zur Provinz Lucca und ist von vielen, teilweise ähnlichen Kleinstädten und Dörfern umgeben. Neben den herrlich seichten Sandstränden und diversen Wassersportattraktionen sind vor allem die historischen Sehenswürdigkeiten hervorzuheben. Da fühlen sich Familien, die nicht alles immer gemeinsam machen müssen, gut aufgehoben. Hotels und Restaurants sind auf jeden Fall auf eine vielseitig interessierte Kundschaft vorbereitet.

Freizeitangebote in Camaiore

Der Ortsteil Lido di Camaiore begeistert mit allem, was ein langer, weißer Strand und ein flaches Gewässer mit angenehmen Winden ermöglicht. Windsurfen, Tauchen, Segeln und Sandburgenbauen sind da nur einige Beispiele. Wer sich lieber auf dem Trockenen bewegt, findet im bergigen Hinterland spannende Routen für Wanderungen und Radtouren. Und dann bietet eine italienische Kleinstadt wie Camaiore natürlich immer auch das besondere Ambiente für Spaziergänge auf der Uferpromenade, Shopping-Touren, Besichtigungen und das ausgiebige Testen der zahlreichen Cafés.

Sehenswertes in Camaiore

Der historische Stadtkern von Camaiore ist in der Regel der erste Berührungspunkt der Urlauber mit der Geschichte des Ortes. Aber schon die Benediktinerabtei zeigt, dass der Ort noch mehr zu bieten hat. Immerhin geht die Gründung auf das 8. bis 9. Jahrhundert zurück. Die Benediktiner widmeten die Abtei Camaiores dem heiligen Petrus.

In der Ferreria di Candella kann man der traditionellen Eisenbearbeitung zuschauen. Auch die Pfarre Camaiore, die den Heiligen Johannes und Stephan gewidmet ist, sollte auf dem Programm stehen. Interessant sind unter anderem der zweibogige Glockenturm, das Taufbecken und ein romanischer Steinsarg aus dem 3. Jahrhundert.

Ausflugsziele rund um Camaiore

Bei Touren in die umliegende Hügellandschaft ist es vor allem der Blick auf die Senke, in der Camaiore liegt, der Hobbyfotografen ihre Kamera zücken lässt. Nur wenige Kilometer entfernt reizt auch der weltberühmte Schiefe Turm von Pisa.

Mehrere Küstenorte bieten sich neben dem Ortsteil Lido di Camaiore als ebenfalls attraktive Ziele für kurze Abstecher. Zu erwähnen sind zum Beispiel Torre del Lago, Viareggio, Marina di Pietrasanta, Forte dei Marmi und Marina di Massa, die sich wie Perlen aneinander an der Versiliaküste reihen. Naturliebhabern wird ein Spaziergang zum Lago di Massaciùccoli in unmittelbarer Nähe zu Torre del Lago empfohlen.

Rund 30 Autominuten dauert die Fahrt zur Provinzhauptstadt Lucca. Ein Tagesausflug nach Florenz sollte unbedingt auch auf dem Reiseplan stehen.

 

Fotos:

Umgebung von C., © Claudio Giovanni Colombo | Dreamstime.com