Valledoria

Urlaub in Valledoria

Im Norden der Region Sardinien in der Provinz Sassari findet sich nahe der Mündung des Coghinas der kleine Touristenort Valledoria. Hier laden gepflegte Sandstrände und das blau glitzernde Meer zu einem traumhaften Sommerurlaub ein. Doch auch Aktivurlauber kommen in der 4.300-Einwohner-Gemeinde voll auf ihre Kosten. Auf dem Meer herrschen beste Bedingungen für Wassersportler. Die abwechslungsreiche Landschaft mit ihren rauen Felsen, den riesigen Melonenfeldern und den abgeschiedenen Buchten lädt zum Wandern und zum Entdecken ein. Archäologische Ausgrabungsstätten in der Umgebung bringen viel Abwechslung in den Urlaub in Valledoria.

Der Flughafen von Olbia ist circa 80 Kilometer von Valledoria entfernt. Ähnlich weit ist es bis zum Airport Alghero, der aber nur von wenigen Fluggesellschaften angesteuert wird. Im Norden Sardiniens gibt es mehrere Fährhäfen, wobei der in Olbia der meistfrequentierte ist. Sardinien-Urlauber können von dort aus mit dem eigenen PKW oder mit regelmäßig verkehrenden Linienbussen nach Valledoria gelangen.

Freizeitangebote in Valledoria

Valledoria ist das perfekte Reiseziel für einen unbeschwerten Badeurlaub, denn hier laden weiße, naturbelassene Sandstrände und felsige Buchten zum Träumen ein. Taxiboote bringen die Urlauber bequem über die bei Valledoria gelegene Lagune La Perla Blu bis zum herrlichen Meeresstrand. Die Surfschule des Ortes bietet außerdem beste Voraussetzungen für Wassersportler. Kajak- und Bootsausflüge auf dem Coghinas zählen ebenfalls zu den kurzweiligen Freizeitbeschäftigungen im Norden Sardiniens.

Von Valledoria aus werden Jeeptouren ins Landesinnere und entlang der Küste angeboten. Außerdem ist der hübsche Ort ein idealer Ausgangspunkt für Wanderungen, Mountainbike-Fahrten und Reitausflüge in die herrliche Naturlandschaft. Ringsumher befinden sich wunderschöne Wälder, Felsen und Flüsse, die durch ihre einzigartige Vegetation bestechen.

Da die Gemeinde nicht nur von der Landwirtschaft, sondern ebenso vom Tourismus geprägt ist, haben sich hier unzählige kleine Boutiquen, Restaurants und Souvenirläden angesiedelt.

Sehenswertes in Valledoria

In der Region bieten die Einheimischen zahlreiche klassische Kunsthandwerke an. Auch sieht man in der Gegend oftmals kegelförmige Türme, die historischen und für die Region typischen Nuraghen. Überlieferte Bräuche und traditionelle Trachtenfeste werden in Valledoria bis zur heutigen Zeit lebendig gehalten. So finden hier regelmäßige Folkloreumzüge und sardische Volksfeste statt.

Ausflugsziele rund um Valledoria

Das mittelalterliche Städtchen Castelsardo mit seinem gut erhaltenen Mauerring und der treppenförmigen Anordnung liegt nur 13 Kilometer von Valledoria entfernt. Nicht nur das imposante Schloss dieses Ortes zieht alle Blicke auf sich.

In unmittelbarer Nachbarschaft von Valledoria liegt Badesi – ideal für kurze Abstecher.

Tagesausflüge sind weiterhin zu den etwas ferner liegenden Orten wie Olbia, Santa Teresa Gallura und Palau möglich. Auch die wundervolle Altstadt von Alghero und die weißen Kalkfelsen von Capo Caccia – mit ihrer geheimnisvollen Neptunsgrotte und dem einmaligen Ausblick auf die umgebende Küstenlandschaft – zählen zu den beliebtesten Ausflugszielen der Valledoria-Urlauber.

 

Foto:

Küste von V. © Eugenio Marongiu | Dreamstime.com