San Casciano in Val di Pesa

Urlaub in San Casciano in Val di Pesa

Die Gemeinde San Casciano liegt zwischen Florenz und Siena, etwa 300 m über den Tälern Greve und Pesa. Zum Hauptort gehören zahlreiche kleinere Ortsteile, die in der näheren Umgebung verstreut sind. Der Ort ist ein beliebtes Tagesziel für Wanderer, Gourmets und Liebhaber sakraler Kunst. Er ist über die „Autostrada del Sole“ und die historische Römerstraße Via Cassia erreichbar.

Freizeitangebote in San Casciano in Val di Pesa

San Casciano ist ein eher ruhiger Ort, der sich als Ausgangspunkt für Wanderungen und Radtouren in die Umgebung eignet. Die zahlreichen Ortsteile – meist kleine Dörfchen mit Weingärten – sind gute Ziele für Weinliebhaber oder Trekking-Urlauber.

Im Zentrum finden Tagesgäste einige schöne Geschäfte, die u.a. tagesfrische Blumen, Obst oder wertvolles Florentiner Papier anbieten. Die große Zahl von feinen Restaurants, Weinschenken und typischen Landgasthöfen ist besonders für Genießer interessant und zeigt die toskanische Lebensart in seiner schönsten Form. Serviert werden Wild- und Pilzgerichte sowie frische Chianti-Weine aus der Region.

Sehenswertes in San Casciano in Val di Pesa

Zu den historischen Sehenswürdigkeiten San Cascianos gehören die Reste der Stadtmauer mit dem Eingangstor „Porta a Prato“ und der quadratische Wachturm aus dem 14. Jahrhundert.

Die Kirchen sind ebenfalls einen Besuch wert. Sie sind mit wertvollen Madonnenfiguren, Heiligenbildern und Fresken aus unterschiedlichen Epochen des Mittelalters geschmückt. Zu den wichtigsten Sakralbauten gehören die gotische Chiesa della Misercordia aus dem Jahr 1304, das Kloster und die Chiesa del Suffragio, in deren Hallen sich heute ein Museum für sakrale Kunst befindet.

Einen berühmten Einwohner hatte San Casciano 1512. Der Politiker und Philosoph Niccolò Machiavelli wählte das Familiengut Casa Machiavelli im Ortsteil Sant’Andrea in Percussina als Exil nach seiner Flucht aus Florenz. Hier schrieb sein umstrittenes Werk der „Der Fürst“.

Gut erhalten und aufwändig restauriert präsentieren sich toskanische Villen und Schlösser im direkten Umfeld des Ortes. Das Castello Gabbiano, Schloss Bibione und die Villa Corti mit ihrem imposanten Garten sind für Übernachtungs- und Tagesgäste geöffnet.

Ausflugsziele rund um San Casciano in Val di Pesa

In erster Linie lädt die Kulturmetropole Florenz und Hauptstadt der Region Toskana zu einem Besuch ein. Die nahe Entfernung von nur 30 Minuten erlaubt sogar mehrere Abstecher, sodass man die bekannte Touristenstadt am Fluss Arno und deren zahlreichen Sehenswürdigkeiten in aller Ruhe erkunden kann. Unter den unzähligen Highlights von Florenz sind zum Beispiel die Kathedrale Santa Maria del Fiore, die Basilica San Lorenzo, die Uffizien und die Ponte Vecchio erwähnenswert. Der Platz Piazza della Signoria gehört zu den berühmtesten Plätzen in ganz Italien. Bekannte Bauwerke an der Piazza della Signoria sind die Loggia dei Lanzi und der Palazzo Vecchio.

Wer noch mehr vom Flair der Toskana verspüren möchte, dem bieten sich Abstecher in weiteren ruhigen Orten der Umgebung wie etwa Tavarnelle Val di Pesa, Barberino Val d’Elsa, Montespertoli, Poggibonsi oder Greve in Chianti. Ein Ausflug nach San Gimignano, der „Stadt der Türme“, empfiehlt sich ebenfalls.

 

Fotos:

Fattoria Ispoli, Nicolas Castagno, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons