Frascati - Villa Sora

Urlaub in Frascati

Gut 20 Kilometer südöstlich von Rom liegt Frascati. Weinkenner schätzen dieses jahrhundertealte Anbaugebiet als Standort eines der weltweit bedeutendsten Weißweine. Doch bis heute wird der Ort ebenso als Sommeraufenthalt geschätzt. Das unterscheidet moderne Römer nicht von ihren Vorfahren. Wenn die Hitze in der Hauptstadt unerträglich wird, lässt es sich in der frischen Luft der Albaner Berge befreit durchatmen. Ob Cicero oder Papst Benedikt XVI: Sie alle nutzen die alten Römerstraßen, um sich in Frascati und der Umgebung zu erholen. Und die Touristen folgen gern ihren Spuren.

Freizeitangebote in Frascati

Entsprechend der ausgedehnten Landschaft lohnen sich Fußwanderungen, die mit den Sehenswürdigkeiten in Frascati beginnen und beispielsweise am Lago di Nemi oder am Albaner See enden können. Radfahren ist in dieser hügeligen Kraterlandschaft eines erloschenen Vulkans etwas für Sattelfeste.

Guten Wein bekommt man in Frascati überall. Er mundet zur leckeren Mittelmeerküche. Bars und Restaurants laden zur Erholung ein. Etliche Hotels verfügen über eigene Pools sowie beispielsweise Tennis.

Sehenswertes in Frascati

Die Villa Aldobrandini, um 1600 erbaut, wird allgemein als das bekannteste Bauwerk Frascatis und der ganzen Region Latium betrachtet. In dem heute gut 21.000 Einwohner zählenden Städtchen baute sich der Adel seit jeher prächtige Gebäude. Finden sich altrömische Stätten unter anderem in den Ruinen des nahe gelegenen Tusculum – darunter die Villa Mondragoneals größtes Herrenhaus -, so kann Frascati mit der Villa Falconieri sein ältestes Gebäude dieser Art vorzeigen, das bereits manchem Film als dekorative Kulisse diente.

Doch sollte der Besucher sich in Tusculum etwas Zeit nehmen, um Forum, Burg und Amphitheater genauer in Augenschein zu nehmen. Die interessante Geschichte dieses Ortes, der erst im 12. Jahrhundert endgültig zerstört wurde, erzählt unter anderem davon, dass die Einwohner nach ihrer Vertreibung die Stadt Frascati gründeten. Auch der grandiose Ausblick ist mehr als nur einen kurzen Blick wert.

Im Inneren all dieser Villen schmücken bezaubernde Fresken die Wände, außen locken großzügige Parkanlagen mit Wasserspielen zu einem Spaziergang oder einer Rast im Schatten. Bis heute besuchen bedeutende Persönlichkeiten und gekrönte Häupter diese Gebäude, an deren Erbauung die bedeutendsten Architekten ihrer Zeit arbeiteten.

In der modernen Villa Galileo Galilei residiert das Europäische Weltraumforschungsinstitut ESRIN, das Teil der Europäischen Weltraumorganisation ESA ist.

Ausflugsziele rund um Frascati

Neben der unmittelbaren Umgebung der Albaner Bergen, in denen sich unter anderem ein Abstecher zum Castel Gandolfo, der päpstlichen Sommerresidenz lohnt, bietet sich natürlich ein Trip in die nahe gelegene Hauptstadt an.

Wem allerdings weniger nach lauten Straßen und vielen Menschen ist, erkundet die reizvolle Umgebung um Frascati mit dem Regionalpark Appia Antica. Nur ein Stück weiter nach Westen trifft man auf zwei Naturparks, getrennt durch die Via Pontina. Durchquert man sie, steht man direkt an der Küste des Thyrrhenischen Meeres. Ein Abstecher in die Hafenstadt Fiumicino bietet sich an.

 

Fotos:

F. – Villa Sora, CominensisEigenes Werk, Public Domain, Wikimedia Commons