Brindisi

Die über 1.000 Jahre alte Hafenstadt an der Adria in Apulien ist als wichtiger Handelsplatz und „Tor zum Osten“ in die Geschichte eingegangen. Inzwischen legen auch große Kreuzfahrtschiffe in Brindisi an und bringen Tagestouristen in die Stadt. Doch auch ein längerer Urlaub in Bridisi wird zunehmend populär. Sehenswürdigkeiten und Unterkünfte in Bridisi präsentieren wir Ihnen hier.Mehr dazu

Apulien ist vor allem für Badeurlauber ein Paradies. Die Region im Süden Italiens, gewissermaßen der „Stiefelabsatz“ auf der Landkarte, lockt mit seiner 250 Kilometer langen Küste und milden Temperaturen zum Sonnen, Bade, Surfen und Segeln. Zur Abwechslung kann man wandern, reiten oder klettern.Mehr dazu

Trulli von Alberobello

Alberobello bedeutet übersetzt „Schöner Baum“, doch der kleine Ort bleibt vor allem durch seine aparte architektonische Gestaltung in Erinnerung. Alberobello ist die Heimat der Trulli, einer kegelförmigen Unterkunft, in der früher die arme Bevölkerung lebte. Die Trulli sind heute noch bewohnbar, werden oft auch als Ferienhaus vermietet oder als Souvenirladen, Restaurant o. ä. genutzt.Mehr dazu

Bari

Die Universitätsstadt Bari an der Adria ist das wirtschaftliche Zentrum von Apulien. Neben der Industrie ist auch die Schifffahrt bedeutend, denn der Fährhafen verbindet die Region mit wichtigen Orten in Kroatien oder Griechenland. Die Stadt ist modern und lebendig. Sie bietet Gästen in Museen und der historischen Altstadt einen Streifzug durch die Geschichte der Region.Mehr dazu

San Giovanni Rotondo

Wallfahrer bilden in San Giovanni Rotondo die größte Gruppe der Urlauber. Sie pilgern zur San Pio da Pietrelcina, der neuen großen Wallfahrtsbasilika des Ortes. Dort liegt der über Italien hinaus beliebte und inzwischen heiliggesprochene Pater Pio in einem Glassarg zur Verehrung aufgebahrt. Die Pilger kommen um zu beten und mehr über ihn zu erfahren. Die Stadt ist gut darauf eingestellt.Mehr dazu

San Menaio

Das Küstendorf San Menaio hat sich auf Strandgäste spezialisiert und offeriert erstklassige Wasserqualität und einen schönen Sandstrand. Für Abwechslung in der Freizeit ist ebenso gesorgt. Neben Angeboten im und am Wasser sind Trekking-, Rad- und Quadtouren beliebt. Die bis an den Strand heranreichenden Pinienwälder prägen die schöne Landschaft San Menaios.Mehr dazu

Tarent - Taranto

Tarent liegt im süditalienischen Apulien, am Golf von Tarent im Ionischen Meer und wird auch die Stadt der zwei Meere genannt. Neben dem Mittelmeer (Mar grande) besitzt Tarent auch eine bezaubernde Lagune (Mar piccolo). Die geringeren Salzgehalte im Mar Piccolo sorgen für ideale Bedingungen für die Miesmuschelproduktion, welche man an vielen Stellen kaufen kann.Mehr dazu

Vieste

Vieste an der Adria ist der geeignete Ort zum Entspannen. Zauberhafte Sandstrände laden zum Sonnenbaden ein. Windsurfer und Segler können ihr Hobby ausleben. Die herrlichen Küstenlandschaften begeistern Wanderfreudige. Kulturinteressierte entdecken die Sehenswürdigkeiten der Altstadt. Ausflüge zu den Meeresgrotten gehören zu den Höhepunkten.Mehr dazu

Peschici

Peschici, die weiße Stadt auf den Klippen der Halbinsel Gargano, ist ein interessantes Urlaubsziel für Badelustige und Natururlauber. Statt großer Hotelburgen prägen schöne Ferienanlagen und Campingplätze mit Strandzugang das Bild. Im Stadtzentrum warten Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten. Der waldreiche Gargano- Nationalpark ist ein ideales Wandergebiet.Mehr dazu

Ostuni

Ostuni ist eine Stadt mit über 30.000 Einwohnern in der Region Apulien. Der historische Ortskern von Ostuni mit den typischen weiß gekalten Häusern befindet sich acht Kilometer landeinwärts. Zur Stadt gehört der vorgelagerte Badeort Marina di Ostuni an der Adria. Die mittelalterliche Struktur des Hauptortes mit den kleinen engen Gassen und Treppen ist in Ostuni gut erhalten.Mehr dazu

Carovigno

Die Kleinstadt Carovigno auf der Halbinsel Salento präsentiert festliche Kultur am Meeresstrand und historische Gebäude im Hinterland. Das malerische Umland ist eine hervorragende Urlaubskulisse, vor allem wenn das Vergnügen im Vordergrund steht. Fernab der großen Tourismuszentren gibt es gemütliche Strandpartys ohne den Anklang von Massentourismus.Mehr dazu

Otranto

Otranto ist vor allem durch seinen Hafen bekannt. Er ist wirtschaftlich wichtig, aber auch bei Freizeit-Kapitänen beliebt. Neben den Stränden der Stadt gibt es etwas außerhalb den Porto Badisco, einen sehr schönen, naturbelassenen Strand an einem Küstenabschnitt mit sehr guter Wasserqualität. Eine interessante Sehenswürdigkeit Otrantos ist die Kathedrale mit schönen Mosaiken.Mehr dazu

Lecce

Die Provinzhauptstadt Lecce befindet auf der Halbinsel Salento und liegt nahe der Adriaküste im Binnenland Apuliens. Das Stadtbild ist von den auffallenden Tuffstein-Bauwerken im Stil des Lecceser Barocks geprägt. Die Universitätsstadt verfügt über herrliche Parkanlagen, einen Botanischen Garten und das Amphitheater. Zum Baden fährt man an die zehn Kilometer entfernte Adria.Mehr dazu

Gallipoli

Gallipoli vermittelt mit seiner auf einer Insel vorgelagerten Altstadt ein wenig das Gefühl, das Ende der Welt erreicht zu haben. Hier macht Urlaub, wer Ruhe und Erholung am Strand und in unberührter Landschaft sucht. Das Angebot für die Freizeit ist vielfältig. Baden, Wassersport und Bootsausflüge sind unter den Touristen ebenso beliebt wie Stadtbummel oder ein Besuch des Freilichtkinos.Mehr dazu