Toskana

Die zauberhafte Hügellandschaft der Toskana mit ihren Pinien- und Zypressenhainen ist ein wahres Wunder der Natur. Besuchen Sie eins der vielen Weingüter oder fahren Sie zum Baden ans Meer. Wer Abwechslung sucht, findet in Florenz, Siena, Pisa und San Gimignano eine Fülle an Kunst, Architektur und Sehenswürdigkeiten.Mehr dazu

Siena Toskana

Siena gilt als eine der schönsten Städte des Landes und gewinnt die Herzen der Besucher mit dem mittelalterlichen Charme der Altstadt und dem jährlichen Palio di Siena, dem traditionellen Pferderennen am Piazza del Campo. Das einzigartige historische Zentrum von Siena wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Die Stadt ist außerdem für eine der ältesten Universitäten Italiens bekannt. Mehr dazu

Florenz

Kunstfreunden kann die toskanische Hauptstadt nur wärmstens ans Herz gelegt werden. Paläste und Museen, die florentinische Architektur und historische Spuren von Julius Cäsar über die Medici bis zu den größten Künstlern der Renaissance lassen jedem begeisterten Betrachter die Augen übergehen. Das historische Zentrum von Florenz rund um den Dom gehört folgerichtig zum UNESCO-Welterbe.Mehr dazu

San Gimignano

San Gimignano gilt als imposanteste der toskanischen Städte. Die bis zu 54 Meter hohen Geschlechtertürme ziehen alle Blicke auf sich. Der Ort selbst ist nicht groß, dennoch sollte man Zeit mitbringen für San Gimignano. Neben Kirchen und Museen findet man eine Fülle kleiner Läden mit typischen Produkten der Toskana. Seit 1990 gehört die Altstadt zum UNESCO-Weltkulturerbe.Mehr dazu

Massarosa

Schon die Ankunft in Massarosa lässt den Atem stocken. Vor dem grandiosen Panorama der Apuanischen Alpen und nahe der Tyrrhenischen Küste liegt die kleine Gemeinde. Die Provinz Lucca in der Toskana bietet hier eine wilde und natürliche Schönheit, die sich in immer neuen Facetten dem Auge des Betrachters zeigt. Zu den Highlights gehört der See von Massaciuccoli.Mehr dazu

Dicomano

Dicomano ist eine Gemeinde in der Landschaft Mugello und geht auf eine frühe etruskische Gründung zurück. Die Architektur des Ortes wird überwiegend durch den Baustil der Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg geprägt. Zu den erhaltenen alten Gebäuden gehören die Pieve Santa Maria und einige Paläste. Nach Dicomano kommt man, um die Natur zu genießen und sich aktiv zu erholen.Mehr dazu

Volterra

Antike Ruinen, eine beeindruckende Festung, prachtvolle Paläste, interessante Museen und malerische Plätze – Volterra hat alles, was Besucher von einer typischen Stadt in der Toskana erwarten. Dazu kommt eine grandiose Landschaft. Die bekannte Alabasterstadt ist umgeben von bizarren Felsen und bietet eine atemberaubende Aussicht auf das reizvolle Cecina-Tal.Mehr dazu

Vada

Der endlose Sandstrand von Vada gibt dem Urlaubsgast die Möglichkeit, die Seele und die Schönheit der sogenannten Küste der Etrusker beinahe stofflich zu tasten. Vada ist ein Urlaubsziel sowohl für den aktiven Wassersportler, die Familie mit Kind, als auch für den Ruhe suchenden Touristen mit einem Buch im Reisegepäck. Sehenswerte toskanische Städte bieten sich als Ziele für Ausflüge an.Mehr dazu

Tavarnelle Val di Pesa

Tavarnelle Val di Pesa liegt im Herzen der Toskana, inmitten der weltberühmten Chianti-Weinregion. Damit hat der kleine Ort das zu bieten, was Italienfans so schätzen: den unübertroffenen Chianti-Wein. Gleichzeitig besticht der Ort durch ein mittelalterliches Erbe, das sich im abendlichen Sonnenlicht in einem unwirklichen Farbspektakel zeigt. Eine prächtige Festung ergänzt das Bild.Mehr dazu

Nicht mal 10.000 Einwohner bevölkern den Ort Sovicille im Herzen der Toskana. Zusammen mit den Nachbarorten finden gestresste oder auch verliebte Gäste reichlich Kunst und Kultur. Aber auch echte Naturburschen werden das hier neu erlernte Staunen mit nach Hause nehmen. Dabei bietet Sovicille trotz der Angebotsfülle immer genügend Rückzugsmöglichkeiten.Mehr dazu

Sorano

In Sorano kann man sich wunderbar erholen. Wenig Verkehr, verträumte Gassen, einheimische Kulturveranstaltungen und eine große Gastfreundschaft zeichnen diesen bildschönen Ort aus, den man noch immer durch die alten Stadttore erreicht. Über die Reitmöglichkeiten freuen sich Kinder besonders. Touristisch offen, doch mit echtem Kleinstadtcharme – eine Perle der Toskana.Mehr dazu

Scarlino

Scarlino in der toskanischen Provinz Grosseto ist einer dieser kleinen, aber feinen Reiseziele für alle, die ein ursprüngliches und traditionelles Italien sehen möchten. Mehr als 3.700 Einheimische empfangen ihre Gäste mit besonderem Entgegenkommen und bieten neben den Sehenswürdigkeiten einige hochwertige Highlights, die klassische Urlaubsorte ebenfalls gerne hätten.Mehr dazu

Sarteano

Schon Römer und Etrusker bewohnten Sarteano, eine idyllisch gelegene Stadt in der Provinz Siena. Wälder und Naturparks, Olivenhaine und Weinberge verschaffen dem Ort mit historischem Stadtkern, alten Villen, Kirchen und einer Festung das spezielle Ambiente. Drei Thermalquellen und ein Wellnesszentrum gehören zu den Attraktionen. Familien, Wanderer und Radfahrer kommen gern nach Sarteano.Mehr dazu

San Vincenzo

San Vincenzo ist dank des breiten Sandstrandes und der hervorragenden Tauchplätze ein beliebter Badeort am Tyrrhenischen Meer. Mehrere während der Weltkriege gesunkene Schiffe bilden künstliche Riffe mit einer großen Population an Fischen und anderen Meerestieren. Ein großer Teil des Strandes von San Vincenzo befindet sich innerhalb des Naturparks Rimigliano.Mehr dazu

San Casciano in Val di Pesa

Die Gemeinde San Casciano in Val di Pesa liegt knapp 20 km südlich der Kunststadt Florenz. Der kleine Ort ist das Tor zum Chianti Weinbaugebiet und bietet Tagesgästen und Natururlaubern die typisch toskanische Gelassenheit, urige Gastfreundschaft sowie ein interessantes Zentrum mit historischer Bausubstanz und gepflegten Geschäften. Die Umgebung lädt zum Wandern ein.Mehr dazu

Rignano sull’Arno

Wer nach Rignano sull’Arno kommt, ist meistens an Kunstschätzen oder an toskanischer Landwirtschaft interessiert (Stichwort Olivenöl). Allerdings ist das keine Bedingung, denn der Ort mit seinen knapp 9.000 Einwohnern ist in jedem Fall ein Erlebnis – nicht wegen Freizeitparks oder Spaßbädern, sondern, weil der Ort einfach nur da ist. Pluspunkt ist die Nähe zur Kunstmetropole Florenz.Mehr dazu

Riparbella

Riparbella liegt im Weinanbaugebiet Montescuaio in der Toskana. Außer vom Tourismus ist Riparbella durch die Landwirtschaft – vor allem Wein- und Olivenanbau – geprägt. Der Ort ist für seine gute Toskana- Küche bekannt. Im Zentrum der Stadt befinden sich zahlreiche Gebäude aus dem 15. und 16. Jahrhundert. Der nächste Strand erstreckt sich im Nachbarort Cecina.Mehr dazu

Reggello

Mit rund 16.500 Einwohnern ist Reggello in der italienischen Provinz Florenz keine Touristenhochburg, kann aber insgesamt mit einem landschaftlich und künstlerisch erstklassigen Angebot punkten. Viele Besucher sind angenehm überrascht von den vielseitigen Möglichkeiten für einen erlebnisreichen Urlaub in der Umgebung bei gleichzeitiger Ruhe und Gelassenheit im Ort selbst.Mehr dazu

Poggibonsi

Die italienische Stadt Poggibonsi in der Provinz Siena gehört zu den Orten, von denen es immer weniger auf der Welt gibt. Die knapp 30.000 Einwohner nehmen das Leben mit ihrer typisch toskanischen Ruhe, gehen ihrer täglichen Arbeit nach und wissen Landschaft und Sehenswürdigkeiten zu schätzen. Poggibonsi ist ein guter Startpunkt für unterhalsame Ausflüge.Mehr dazu

Monteverdi Marittimo

Spazierengehen, die Natur erkunden, mit der Kamera auf Motivsuche gehen und über 1250 Jahre Geschichte hautnah berühren, das bietet Monteverdi Marittimo und verzichtet dabei fast vollständig auf Tourismus. Das kleine Bergdorf in der Toskana, in der Hügelkette Colline Metallifere eingebettet, ist ein Paradies für Urlauber, die gern Land und Leute kennenlernen möchten.Mehr dazu