Rimini - Hafen

Lange Sandstrände, das mediterrane Klima und die zahlreichen Sport- und Unterhaltungsangebote machen Rimini für Badeurlauber zu einem attraktiven Reiseziel. Einige aus der Römerzeit stammende Bauwerke lassen erkennen, dass die zwischen Hügeln und Meer gelegene Stadt an der Via Emilia schon seit Jahrtausenden ein bedeutender Ausflugsort ist.Mehr dazu

Grotte di Onferno – Grotten von Onferno

Die einzigartigen unterirdischen Höhlen und Tunneln Grotte di Onferno bieten einen tiefen Einblick in die vielfältige Geologie der Region. Bekannt sind die Höhlen auch als Grotten von Onferno. Die Besichtigung ist allen Abenteurern und Naturliebhabern sehr zu empfehlen.Mehr dazu

Emilia Romagna

Feine Sandstrände, viel Sonne und sauberes Wasser sind die besten Argumente, um Urlauber an die Adriaküste der Emilia Romagna zu locken. Rimini, Lido degli Estensi, Cattolica, Bellaria-Igea Marina und Cesenatico gehören zu den beliebtesten Badeorten. Für Kunst und Kultur besucht man Bologna, Ravenna, Parma oder Ferrara.Mehr dazu

Ferrara

Wer nicht in einer der Touristen-Hochburgen im Norden Italiens übernachten möchte, findet in Ferrara eine gute Alternative. Die Stadt liegt nicht nur verkehrsgünstig, sondern bietet Städtereisenden auch selbst einige Sehenswürdigkeiten. Das historische Stadtzentrum zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe. Dank der vielen Studenten hat Ferrara zudem ein besonderes Flair.Mehr dazu

Bologna

Kulturinteressierte sollten Bologna besuchen. Viele prachtvolle Bauten aus dem Mittelalter prägen die ehemals römische Stadt. Die Museen und Bibliotheken sind Anlaufplätze für Urlauber und Studenten, denn Bologna ist „die“ Universitätsstadt Italiens. Bologna bietet gesammeltes Wissen und Lebensart, welche die Cafés, Restaurants, Kinos, Diskotheken und Theater erfüllen.Mehr dazu

Ravenna - Basilica di Sant'Apollinare in Classe

Ravenna beeindruckt durch seinen interessanten geschichtlichen Hintergrund, viele imposante Bauwerke und traditionelles Handwerk. Die Stadt an der Adria zeigt sich an der Küste von ihrer quirligen, sonnigen Seite. Die Verbindung von Kultur- und Badeurlaub bietet Reisenden ein ganz besonderes Urlaubserlebnis, das durch die unberührte Natur des Umlandes abgerundet wird.Mehr dazu

Milano Marittima

Das Badeparadies Milano Marittima, ein Ortsteil der Gemeinde Cervia, erstreckt sich an der italienischen Adriaküste. Der exquisite Badeort entstand im Jahr 1911 durch eine Kooperation zwischen einer reichen Mailänder Familie und der Gemeinde Cervia. Der Großteil des Ortes liegt malerisch in einem Pinienwald. Neben Baden, Wassersport und Wandern sind auch Golf und Tennis möglich.Mehr dazu

Lido degli Estenesi

Lido degli Estensi ist ein bekannter Badeort mit Yachthafen an der Adria und gehört zur Gemeinde Comacchio. Die Orte bilden zusammen die Lidi di Comacchio. Familien mit Kindern zieht es oft an den Strand oder ins Freibad mit der riesigen Rutsche. Für Sport und Freizeit wird viel geboten. Abends kann man den Tag bei Musik und Tanz gesellig ausklingen lassen.Mehr dazu

Lido di Spina

Lido di Spina gehört gemeinsam mit sechs benachbarten Badeorten zur Gemeinde Comacchio. Die direkt an der Adriaküste gelegenen Ortschaften werden zusammengefasst auch als Lidi di Comacchio oder als Lidi Ferraresi bezeichnet. Alle Orte bieten Familien, auch mit kleinen Kindern, beste Möglichkeiten für einen entspannten Badeurlaub am Mittelmeer.Mehr dazu

Lido delle Nazioni

Lido delle Nazioni gehört zur Gemeinde Comacchio und ist einer von sieben Badeorten, welche gemeinsam die Lidi di Comacchio bilden. Badeurlauber und Familien mit Kindern kommern sehr gern nach Lido delle Nazioni, da der Strand sehr seicht ins Wasser abfällt. Während kühlerer Tage kann man im Thermalbad relaxen. Für abwechslungsreiche Freizeitangebote ist im Ort gesorgt.Mehr dazu

Casal Borsetti

Das ehemalige Fischerdorf Casalborsetti liegt in dem idyllischen Gebiet an der Lagune, die sich zwischen Venedig und Ravenna erstreckt. Reisenden jeden Alters bieten sich herrliche Badestrände, viel Natur und ein abwechslungsreiches Angebot für Sport und Freizeit: Radtouren und Ausflüge in die noch naturblassene Landschaft der Gegend begeistern die Besucher.Mehr dazu

Riccione

Riccione lockt mit einem schönen Badeurlaub am langen Sandstrand und bietet jungen Aktivurlaubern und Familien zahlreiche Freizeit-Möglichkeiten. Der Urlaubsort an der Adria liegt benachbart zu Rimini. In der sehenswerten Innenstadt lädt Riccione mit zahlreichen Cafés, Restaurants und Boutiquen bekannter Designer sowie großen Einkaufszentren zu ausgedehnten Shoppingtouren ein.Mehr dazu

Reggio nell’Emilia

Reggio nell’Emilia empfiehlt sich neben den Touristenzentren Mailand, Verona oder Bologna ebenfalls als sehenswerter Ort. Abseits vom touristischen Trubel kann man in Reggio nell’Emilia entspannen und die touristischen Höhepunkte im Rahmen von Tagesausflügen erleben. Der Ort ist für seine kulinarischen Spezialitäten und vergleichsweise günstiges Shopping bekannt.Mehr dazu

Parma

Die Region Emilia-Romagna im Norden Italiens ist ein beliebtes Ziel für Touristen. In der Stadt Parma kann man die Vorzüge dieser Gegend genießen. Während der lange Geschichte der Stadt sind zahlreiche schöne Gebäude entstanden, die teilweise noch gut erhalten sind. Parma stand für Parmaschinken, Parmesan und weitere weltbekannte Spezialitäten mit seinem Namen Pate.Mehr dazu

Modena

Auf einer Reise durch den Norden Italiens sollte man sich für die Emilia-Romagna viel Zeit nehmen. Im Herzen dieser Region liegt Modena, wo Urlauber viele regionale Spezialitäten genießen können. Überfüllte Straßen und Plätze sind kaum zu befürchten, denn Modena mit seiner schönen Architektur ist noch ein Geheimtipp. Auf der Via Emilia bekommt man Mode wie in Mailand – nur viel günstiger.Mehr dazu

Cesenatico

Die Küste bei Cesenatico bietet einige der schönsten Strände der Adria. So tummeln sich im Sommer viele Badelustige im Ort. Für Freizeit und Wassersport gibt es etliche Angebote. Man kann auch zu Fuß oder per Rad das Hinterland erkunden oder dem Schifffahrtsmuseum einen Besuch abstatten. Eiscafés, Bars und Gasstätten komplettieren den angenehmen Gesamteindruck des Ortes.Mehr dazu

Cattolica

Cattolica ist die östlichste Gemeinde in der Region Emilia-Romagna und liegt an der Küste der Adria in Italien. Der Name des Ortes drückt die Ablehnung der frühen Bewohner gegen den Arianismus aus. Der zwei Kilometer lange, gepflegte Strand punktet mit seiner Strandpromenade und einer sehr guten Wasserqualität. Cattolica wird besonders von Familien als Urlaubsort geschätzt.Mehr dazu

Bellaria-Igea Marina

Bellaria-Igea Marina an der Adria ist ein beliebter Ferienort für die ganze Familie. Kindersichere Strände, Spiel und Spaß im und am Wasser sorgen für Abwechslung. In den Freizeitparks im Ort, wie z. B. dem Aquabel oder dem Schmetterlingsgarten, wird besonders den Kindern viel geboten. Kulturelle Ereignisse und die zauberhafte Landschaft lassen den Urlaub zu einem Erlebnis werden.Mehr dazu